Birmingham: Aldi-Filiale geplündert

Das ist nicht Afrika, wie man vermuten könnte. Diese Bilder stammen aus dem englischen Birmingham. Die britische Presse schreibt von einer „Zombie Gang“ und marodierenden „Youngsters“ bzw. „Teenagern“, die eine Aldi-Filiale angegriffen und dann geplündert haben.
Hier zwei politisch korrekte Beispiele: The Sun und Birminghammail.

Mindestens zwei Angestellte wurden dabei verletzt. Der „Vorfall“ trug sich bereits am Dienstag zu – die Behörden berichten, die Filiale sei am nächsten Tag wieder eröffnet worden. Also alles halb so schlimm und mit Freibad hat das nichts zu tun …

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...