Donnerstag, 04. März 2021

Rüsselsheim: Mehrere Todesfälle in Seniorenheim nach Corona-Impfung

Rüsselsheim: Mehrere Todesfälle - Angehörige berichten von mindestens acht - sollen sich im Seniorenheim "Martin-Niemöller-Haus" ereignet haben, nachdem die Bewohner gegen das Coronavirus geimpft worden waren. Einer der Verstorbenen war 89 Jahre alt. Entsprechende Presseanfragen ließ die Einrichtung bisher unbeantwortet. 

Briefbomben an Lebensmittelhersteller: 66-Jähriger festgenommen

Nach den Explosionen von bei der Firma Wild in Eppelheim am 16. Februar 2021 und bei der Firma Lidl in Heilbronn-Neckarsulm am 17. Februar 2021 eingegangenen Postsendungen hatten eine Sonderkommission unter Leitung des Landeskriminalamts Baden-Württemberg und die Staatsanwaltschaft Heidelberg die Ermittlungen übernommen.

Kopfschuss: Syrer lag tot im Auto - Landsmann festgenommen

Fulda: Die Hintergründe sind wie immer unklar. Am Montag war ein Syrer tot in einem geparkten Auto aufgefunden worden. Was zunächst als rächte Straftat hätte gewertet werden können, klärte sich im Laufe des gestrigen Tages auf. Ein Landsman des Toten wird der Tat verdächtigt.

BKA warnt vor Islam-Terror: Aktuell 596 Gefährder im Blick

Das Bundeskriminalamt zählt aktuell 596 islamistische Gefährder (Stand 1.2.2021). Das teilte die Sicherheitsbehörde der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Dienstagsausgabe) mit.

Schwangere Ärztin lässt sich im 4. Monat impfen – keine Woche später hat sie eine Fehlgeburt

Eine Ärztin lässt sich in der 14. Schwangerschaftswoche mit der neuartigen Covid-19 Impfung impfen.

Polizist stoppt Schwert-Angreifer mit Beinschuss

Weil im Schönbuch: Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei wegen einer häuslichen Auseinandersetzung in einem Wohnhaus im Mühlweg gerufen.

Unbekannte schalten Windräder aus

Weilerswist-Bodenheim: Am frühen Sonntagmorgen bemerkte der Betreiber der Windräder in der Feldgemarkung Bodenheim die Abschaltung von drei seiner Windräder.

Wiesbaden: Großeinsatz nach Bluttat in der Wellritzstraße

Ortskundige wissen Bescheid. Da hilft auch kein Verschleiern der Hintergründe. Seit Jahren gilt die Wellritzstraße als NoGo-Area, wie die aktuellen Ereignisse erneut verdeutlichen. 

Hannover: "Mann" sticht wahllos auf Passanten ein - Opfer in Lebensgefahr

Wie so oft, teilt die Polizei keine weiteren Hintergründe mit, obwohl der Attentäter gefasst werden konnte. Bei einem Angriff mit einem Messer hat ein 40 Jahre alter Tatverdächtiger am Sonntag wahllos auf Passanten eingestochen und verletzt.

Denunzianten: Corona-Polizei überwacht Gottesdienst in Freikirchlicher Gemeinde

Nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung wurde am Sonntag die Einhaltung der Vorschriften der Corona-Verordnung während eines Gottesdienstes einer freikirchlichen Gemeinde in Freudenstadt überwacht.

X