Presse jubelt bereits: "Die Impfpflicht wird kommen"

"Warum sprechen Sie es nicht aus?", meint irgendsoein Pharmavertreter auf RTL und meint die "Bundeskanzlerin".

"Trau dich, Angie!" Als ob die Serienwahlversprechenbrecherin ein Problem damit hätte, Leuten vor den Kopf zu stoßen. In dieser Disziplin glänzte sie wie kein anderer zuvor. "Dann ist das nicht mehr mein Land", galt Kritikern der "Asylwende". Von "Neuland" sprach sie, um von der peinlichen NSA-Affäre abzulenken. "Solange ich lebe" sollte es auch keine Eurobonds geben und die Deutsche Fahne warf sie vor Publikum einfach in den Müll. Geschadet hat das der größten Kanzlerin aller Zeiten kein bißchen, nur ihren Wählern, wie auch denen, die nicht für ihre Partei gestimmt haben. 

Heute hagelt es nur so vor Schlagzeilen in der gekauften Presse, um die Regierungsmeinung in die Köpfe der Menschen zu hämmern. Mal wird eine "Impfpflicht" abgelehnt und auf bessere Anreize oder Ausgrenzung der Ungeimpften gesetzt, wie sie Söder und Spahn fordern. Im Kern bleibt es dabei. Die Handlanger der mächtigen Pharmariesen stehen vor dem größten Triumph der Nachkriegszeit. Zyklon B, Contergan und Agent Orange aus dem Hause Boehringer sind vergessen. Biontech und all die anderen Gifte werden im Verbund mit den "Lockdowns" weitaus mehr Opfer fordern, wenn diese Wahnsinnigen nicht gestoppt werden. Danach sieht es aktuell leider noch nicht aus!