Gedanken zur Pandemie Teil II

Liebe Freunde von Opposition24,

so lesenswert ich diesen Artikel Gedanken zur „Pandemie der Ungeimpften“, wie viele andere auch von Ihnen, finde, halte ich ihn doch für nicht zu Ende gedacht.

Ich bin Informatiker, kein Arzt oder Wissenschaftler und verfüge auch nicht über Geheiminformationen. Nur über – hoffentlich – die Fähigkeit zu logischem und analytischem Denken. Vor ca. einem halben Jahr habe ich folgende Gedanken an Sie und viele Nicht-MS-Medien gesandt, die nirgendwo ein Echo fanden. Das kann ich verstehen, scheinen sie doch ziemlich verrückt, eine Verschwörungstheorie der Verschwörungstheorie. Nun lese ich bei Ihnen so etwas ähnliches und muss schmunzeln. Der Autor macht es viel zu kompliziert. Es geht einfacher und ich befürchte, dass es auch tatsächlich einfacher ist und genau deshalb auch gemacht wird.

Folgende Voraussetzung:

Wenn tatsächlich ein „Great Reset“ geplant ist, sind seine ärgsten Gegner die Menschen in allen Ländern, die gewohnt sind, selbständig zu denken und sich nicht „bemuttern“ lassen wollen. Sie hat es zu allen Zeiten gegeben und soll der „Great Reset“ gelingen, müssen diese identifiziert und unschädlich gemacht werden.

Identifizierung:

  • Man setzt ein relativ ungefährliches Virus in die Welt, macht jede Menge Bramborium darum als Pandemie und bietet Schutz in Form einer Impfung an.
  • In Folge werden Menschen aufstehen, die sowohl diese Pandemie nicht glauben als auch die Impfung verweigern. Damit sind die Querulanten identifiziert. Sie tragen keine Maske und haben keinen Impfpass mit Eintrag der entsprechenden Impfung. Natürlich könnte man sie einsperren, bestenfalls totschlagen (auch durch „brave“ Untertanen, Volkszorn halt …). Doch es geht einfacher.

Unschädlich machen der Querulanten

In Vorbereitung der „Plandemie“ hat man nicht einen, sondern zwei Virenstämme gezüchtet. Einer ist nicht tödlich, der andere eine wirklich tödliche Seuche. Gegen Letzteres entwickelt man einen Impfstoff. Jetzt wird der Plan ausgeführt in Stufen:

  • Stufe 1: Man setzt den ungefährlichen Virus frei und die Pandemie wird ausgerufen
  • Stufe 2: Man bietet einen Impfstoff an.
  • Stufe 3: Die Impfwilligen (Regierungshörige, Charakterschweine, lenkbare Dummköpfe und Menschen, die sich leicht in Angst versetzen lassen) lassen sich impfen. Sie wissen nicht, dass dieser Impfstoff nicht gegen den aktuellen Virus schützt, sondern den, der danach kommt.
  • Stufe 4: Wenn genügend Menschen geimpft sind (75%) wird das wirklich tödliche Virus losgelassen. Die Geimpften sind dagegen geschützt (ohne es zu wissen), die Ungeimpften sterben. Den Rest erledigen die Medien.

Hätte ich die Möglichkeiten, die Macht, die Skrupellosigkeit und den Ehrgeiz, den Great Rest zu verwirklichen, würde ich so vorgehen. Es ist einfach. Einfache Pläne funktionieren. Natürlich habe ich keinerlei Beweise dafür. Es ist ja auch keine Theorie. Es ist nur eine gelöste Denksportaufgabe was wäre, wenn ... Dass sie dummerweise verdammt gut zu dem passt, was wir gerade erleben, ist sicherlich nur reiner Zufall.