„Mehr desselben“ Unsinns - die Anwendung eines Idioten-Prinzips am Beispiel der Impf-Kampagne

Bei mehr Impfungen gibt es mehr Covid-Infektionen, Erkrankungen und -Tote. Darauf weisen jedenfalls Vergleiche der Daten von Ländern mit den höchsten und den niedrigsten Impfraten hin. Als Rezept gegen massenhafte Infektionen bei Geimpften, „Impfdurchbrüche“ und Komplikationen werden von Impf-Propagandisten aber noch mehr Impf-Spritzen, derzeit der dritte „Schuss“ empfohlen … 

Die Auswertungen von Studien und offiziellen Daten bringen Rodney Atkinson und weitere Autoren zu der Frage, ob die Impfungen nicht mehr schaden als nützen. Die Artikel, Tabellen und Zahlen dazu werden unten im englischen Original und teils in (automatischer) deutscher Übersetzung verlinkt. 

Wie weit aus dem Vergleich der Länder, die am meisten impfen und denen mit den niedrigsten Impfraten auf eine Verursachung der gehäuften Covid-Erkrankungen und -Todesfälle durch die Impfung geschlossen werden kann, muss (wie auch bei dem statistischen Zusammenhang von positivem PCR-Test und „Corona“-Tod) weiter geklärt werden. 

Eine statistische Korrelation ist bekanntlich nicht gleichbedeutend mit dem Beweis einer Ursache, da es „intervenierende Variable“, also Einflüsse durch andere Faktoren geben kann, die die Zahlen und Ergebnisse beeinflussen. (Solche „Störfaktoren“ können beispielsweise eine andere Altersgruppen-Zusammensetzung der Bevölkerung sein, ein anders organisiertes Gesundheitswesen oder andere Diagnose-Kriterien.)* 

Trotzdem geben die in den verlinkten Artikeln referierten Zahlen und Vergleiche, die sich auf jeweils eine Million Einwohner beziehen, massive Hinweise, dass die Covid-Impfungen unzureichend oder gar nicht vor Ansteckung und Tod schützen ! 

Im Gegenteil, „Superspreader“, schwere Krankheit und vorzeitiger Tod, auch durch Covid, scheinen bei Ungeimpften und in Ländern mit niedriger Impfrate deutlich seltener vorzukommen.  

Diverse weitere Studien und statistische Erhebungen zum Impfen gegen Corona-Viren und unzählige Berichte über schwere Gesundheits-Störungen und Todesfälle im Zusammenhang mit den Impfungen müssten längst Anlässe sein, die Impf-Kampagnen zunächst zu stoppen, durch objektive, unabhängig Forschende überprüfen zu lassen und erforderlichenfalls zu revidieren. 

Bei einer wissenschaftlichen Sicht müssten die Bedenken der Kritiker und Verweigerer der sogenannten „Impfungen“ längst ernst genommen werden ! 

Wenn zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sogenannte „Impfungen“ nicht oder nicht besser als die natürliche Durchseuchung vor Krankheit, schweren Gesundheitsstörungen und Tod schützen, wären Stop und Überprüfung der Impf-Kampagnen die logische Konsequenz. 

Stattdessen werden durch „Powerplay“, durch eine „Zuckerbrot und Peitsche-Strategie“ der Regierungen  -also  durch den Wink mit Belohnungen einerseits und andererseits Panikmache, Entrechtung, Drohungen und Moral-Keule-  die Kritiker unterdrückt und die offensichtlich mehr als fragwürdigen Impf-Kampagnen weiter forciert und weiter mit unzähligen Steuergeld-Milliarden finanziert ! 

Wenn auch das immer noch nicht das vorgeblich angestrebte Ergebnis des „Bevölkerungs-Schutzes“ vor einer Grippe-ähnlichen Infektion bringt, verfährt man weiter nach dem untauglichen Prinzip „Mehr desselben“. 

Dieses Vorgehen und seine Folgen beschreibt Paul Watzlawik in seinem Werk „Anleitung zum Unglücklichsein“ : 

„ 'Mehr desselben' ist eines der erfolgreichsten und wirkungsvollsten Katastrophen-Rezepte, das sich über Jahrmillionen herausgebildet und zum Aussterben ganzer Gattungen geführt hat.“

Wir erkennen dieses Idioten-Prinzip des „Mehr desselben“ Unsinns im von allen verheerenden Kollateralschäden unbeeindruckten Agieren der politisch-medialen „Elite“ an diversen Beispielen: 

-  Tests und „Lockdowns“ dezimieren das Virus nicht, man erzwingt aber trotzdem mehr Tests und härtere Lockdowns. 

-  Millionen-Einwanderer-Ströme bringen nicht die gewünschten „Fachkräfte“, man holt aber weitere Legionen von „Zuwanderern“ rein. 

-  „Impfungen“ bringen nicht mehr Gesundheit, aber man nötigt noch mehr Menschen zu noch mehr „Impfungen“ … 

Müssen wir dem beängstigenden Umstand ins Auge blicken, dass auch unser Land von Idioten geführt wird ?  

Wenn nicht, kommt man zu der nicht weniger beunruhigenden Schlussfolgerung, dass die ReGIERenden auch im Zusammenhang mit dem Virus und der „Impf“-Kampagne von ganz anderen Zielen als dem Gesundheits-Schutz und dem Wohl der Bevölkerung geleitet sind ! 


*Das berühmte Beispiel dazu für alle Statistik-Erstsemester ist die früher tatsächlich festgestellte Korrelation zwischen der Anzahl der Storchen-Nester in einer Gegend und der Zahl der Geburten dort. Beweist dieser statistische Zusammenhang, dass der Klapperstorch die Babies bringt ? 

 

Automatische deutsche Übersetzung : 

Die meist geimpften Länder 

haben die meisten COVID-Fälle

https://www.globalresearch.ca/most-vaccinated-countries-have-most-covid-cases-scotland-reveals-true-vaccination-death-rate-vaccinated-more-infectious-official-vaccine-lies/5754216  

 

Englisches Original : 

The Most Vaccinated Countries 

Have The Most COVID Cases

https://www.globalresearch.ca/most-vaccinated-countries-have-most-covid-cases-scotland-reveals-true-vaccination-death-rate-vaccinated-more-infectious-official-vaccine-lies/5754216 

 

BOMBSHELL UK data 

destroys entire premise for vaccine push

https://chriswaldburger.substack.com/p/bombshell-uk-data-destroys-entire