„Impfstoff“ hat beim Schutz versagt, bei der Bevölkerungsreduktion funktioniert er bestens

Dina Eric, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

"Warum wird dies [massive Nebenwirkungen des Covid-"Impfstoffs"] geheim gehalten? Wann wird die Öffentlichkeit darüber informiert, damit wir uns behandeln lassen können?

Werden wir uns erholen? Sie haben keine Vorstellung von den Schmerzen und dem Leid, das viele Menschen durchgemacht haben. Ich wünschte, Sie könnten erleben, was wir erleben, um meine Bitten zu verstehen. Es ist sehr schwer, auf diese Weise zu leben. Manchmal habe ich so große Schmerzen, dass ich nicht mehr leben will. Es ist so schockierend für mich, dass diese Unterdrückung von Informationen und der Wahrheit in unserem Land stattfinden kann. Als Ärztin hätte ich mir nie vorstellen können, dass so etwas hier in den Vereinigten Staaten mit unserem großartigen medizinischen System und unseren Aufsichtsbehörden passieren könnte." - Danice Hertz, MD

Dieser Artikel von Children's Health Defense (> LINK auf englischsprachige Website) ist sehr aufschlussreich. Die massive Anzahl - Hunderttausende, vielleicht Millionen - ernsthafter, einschließlich Zehntausender Todesfälle, unerwünschter Reaktionen auf die Covid-"Impfstoffe" werden von den dreckigen Presstituierten nicht gemeldet und von CDC, NIH und FDA ignoriert, obwohl die FDA vorausgesagt hat, dass 110 separate ernsthafte, lebensbedrohliche unerwünschte Reaktionen auf den mRNA-"Impfstoff" zu erwarten sind, der genauer als "Todesspritze" bezeichnet werden sollte.

Dr. Hertz, die in dem wunderbaren amerikanische Medizinsystem aufgewachsen ist, vertraute den Gesundheitsbehörden auf Kosten ihrer Gesundheit. Innerhalb von 30 Minuten nach der Impfung traten bei ihr furchtbare Reaktionen auf. Sie wandte sich an die CDC und das NIH, um Hilfe zu erhalten, die ihr jedoch nicht zuteil wurde. Obwohl die FDA im Voraus 110 unerwünschte Reaktionen auf die Todesimpfung vorausgesagt hat, betrachten CDC und NIH unerwünschte Reaktionen auf den Impfstoff als neue Covid-Fälle oder als eine Art neue oder alte Krankheit und erkennen die unerwünschten Reaktionen nicht an.

Dies deutet darauf hin, dass die medizinischen Behörden die Wirkung des mRNA-"Impfstoffs" auf den menschlichen Körper nicht verstehen oder dass sie nicht bereit sind, die verheerenden Gesundheitsschäden und Todesfälle anzuerkennen, die durch den Impfstoff verursacht werden.

Die von mir konsultierten Experten, die natürlich zensiert werden, befürchten, dass ein großer Prozentsatz der Geimpften früher oder später an dem Impfstoff sterben wird. Schwangere Frauen, die geimpft werden, werden feststellen, dass sie keine Enkelkinder bekommen können, weil der "Impfstoff" die weibliche Fruchtbarkeit zerstört.

Die Frage ist: Wird die Abnahme der Bevölkerung endlich dazu führen, dass der "Impfstoff" in Frage gestellt wird, oder wird die Abnahme der Bevölkerung für ein neues Angstprogramm genutzt, um Unbedarfte zu Auffrischungsimpfungen zu bewegen. Wenn Sie die "Doppelimpfung" überlebt haben, sollten Sie Ihre Gesundheit nicht durch eine weitere Impfung mit einer Substanz aufs Spiel setzen, die offensichtlich nicht vor Covid schützt und offensichtlich schwerwiegende Nebenwirkungen hat.

Ich habe einen Freund, der es besser wusste, als sich impfen zu lassen, der aber dem Druck nachgab und sich impfen ließ. Seine Symptome sind nicht so schwerwiegend wie die von Dr. Heertz, aber sie ähneln ihnen. Er hat den Gebrauch seiner Beine verloren.

Seine medizinische Diagnose lautet Guillain-Barre-Syndrom, aber die Behandlungen für Gullain-Barre helfen ihm nicht.

Dasselbe gilt für Dr. Hertz. Die Ärzte glauben, dass sie eine Krankheit behandeln, die unabhängig von der durch den Impfstoff verursachten unerwünschten Reaktion ist und nichts damit zu tun hat.

Was wir hier erleben, ist entweder das Versagen des "wunderbaren" amerikanischen Gesundheitssystems oder die Komplizenschaft der Gesundheitsbehörden bei der Reduzierung der Bevölkerung.

Ein Impfstoff, der einen großen Prozentsatz der Bevölkerung tötet und verletzt und Unfruchtbarkeit verursacht, aber in der westlichen Welt als Lösung für eine inszenierte "Covid-Pandemie" dargestellt wird, und dessen Nebenwirkungen nicht anerkannt und untersucht werden, damit eine Behandlung erfolgen kann, ist ein Impfstoff zur Reduzierung der Bevölkerung.