#SoKoMerkel: Mehrheit der Deutschen glaubt angeblich an #GroKo

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage glauben 65 Prozent der Befragten, dass es zu einer Großen Koalition kommen wird. Nur 26 Prozent der Deutschen vermuten ein Scheitern der GroKo-Verhandlungen.

Im November 2017 waren die Deutschen in ihrer Einschätzung noch pessimistischer: Damals glaubten 34 Prozent der Befragten an ein Scheitern, 63 Prozent an ein Gelingen der Verhandlungen.

Bei Neuwahlen und einer weiteren politischen Kräfteverschiebung dürften jedoch die Chancen auf einen Merkel-Untersuchungsausschuß steigen. Im Wahlkampfmodus war auch FDP-Cheferneuerer Lindner auf die AfD-Forderung eingestiegen, auch das NetzDG bezeichnete er als verfassungswidrig.

Wir haben hier eine Twitter-Umfrage gestartet.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6186 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Die watschelnde McPomm-Ente wird alles mit dem cdU Gesichtszucker dafür tun, an den vollen Trögen weiter schmatzen zu können.
    Man wird die 4 -fache Anzahl aller auf der Welt herumlaufenden Kröten bereitwillig schlucken um dieses Ziel zu erreichen.
    Wetten, Kienzle !?

  2. Ja, der deutsche Bildungsbürger weiß Bescheid und fiebert mit.

    Drücken wir mal die Daumen, dass wir bald wieder eine stabile Regierung haben!

Kommentar verfassen