Mehr Sexualstraftaten in Niedersachsen

Im ersten Halbjahr 2016 insgesamt 2046 Verfahren bei den Staatsanwaltschaften eingeleitet

violence against woman

Osnabrück: Niedersachsens Justiz verzeichnet einen starken Anstieg von Sexualstrafverfahren.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (Dienstag) unter Berufung auf das niedersächsische Justizministerium. Demnach sind im ersten Halbjahr 2016 insgesamt 2046 Verfahren bei den Staatsanwaltschaften eingeleitet worden.

Dies sind knapp 17 Prozent mehr als noch im gleichen Vorjahreszeitraum (1750). Zuvor war die Zahl der Verfahren gesunken: Im ersten Halbjahr 2013 hatten die Behörden noch 1869 Fälle registriert, 2014 waren es 1894. Dies entspricht auch dem rückläufigen Trend für das gesamte Jahr.

Eine Trendumkehr will das Ministerium aus den Halbjahreszahlen nicht ableiten: “Ob die Anzahl der Verfahren gegenüber den Vorjahren angestiegen sein wird, kann zu diesem Zeitpunkt nicht verlässlich prognostiziert werden”, erklärte eine Ministeriumssprecherin.

Allerdings ist dies durchaus möglich: Für die ersten zweieinhalb Monate des zweiten Halbjahres notierten die Behörden 947 Verfahren – rechnet man diese Entwicklung auf das Gesamtjahr hoch, könnte Niedersachsen bis Jahresende bei 4000 Verfahren landen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6166 Artikel
Frisch aus der Redaktion