Wie bekannt geworden ist, verfolgt die Berliner Polizei die Strategie, die Teilnehmerzahl durch eine Maskenpflicht zu kontrollieren. Während bei den Demonstrationen der „BlackLivesMatter“-Bewegung auf Einschränkungen verzichtet wurde, soll morgen mit allem Nachdruck vorgegangen werden. Wer ohne Maske anreist, muss damit rechnen, gar nicht erst zur Demonstration vorgelassen zu werden. Die internationale Lügenpresse assistiert mit Schlagzeilen über „Coronaleugner“ und „Rechtsextremisten“. Regierungshörige NGOs haben dazu Gegendemonstrationen angekündigt, darunter die „Omas gegen Rechts“.

Weitere Infos dazu auf der Webseite: querdenken-711.de