#Marseille: Angeblich psychisch kranker Araber rast mit Auto in Bushaltestellen – ein Todesopfer

Marseille: Ein „Mann“ ist innerhalb von einer Stunde gleich zweimal mit seinem Auto in Bushaltestellen gerast. Eine Person kam dabei ums Leben. Der Fahrer wurde von der Polizei festgenommen. Die Behörden gehen von einem Terroranschlag aus oder doch nicht?

Hatte der „Mann nur psychische Probleme“?

https://twitter.com/CNEWS/status/899575687346098176 – eine entsprechende Meldung wurde wieder entfernt.

Die Nachrichtenagentur AFP berichtet:  Laut Staatsanwalt Xavier Tarabeux deutet nichts auf einen terroristischen Hintergrund hin, „bei dem Festgenommenen sei ein Schreiben einer psychiatrischen Klinik“ gefunden worden.

Der Vorname des Täters deutet auf einen arabischen Hintergrund hin.

Es soll noch einen zweiten Anschlag mit einem Auto auf eine Bushaltestelle gegeben haben. In beiden Fällen soll es sich um den gleichen Fahrer handeln.

Wie Medien von einem Unfall sprechen können, ist vielen Menschen unklar

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6446 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. hoho, wenn es nicht so traurig wäre………… „Der Mann“ ist wiederum polizeibekannt, man kann in anderen Quellen lesen, dass (wieder) Papiere gefunden wurden, die auf seinen „psychischen Knall“ (meine Formulierung) hinweisen, praktischerweise hatte er die Papiere gleich bei sich……………

    Alles nur Einzelfälle………..

  2. Und wieder zwei Menschen mehr die mit der typisch islamischen Folkore kulturell bereichert worden sind
    Natürlich kommen gleich wieder die Poltiker angeschissen mit den ewig gleichen Phrasen: „Wir müssen uns an den Terror gewöhnen; Wir lassen uns nicht einschüchtern; Wir sind bunt und tolerant…blabla blubb.“ Solange es nicht die poltischen Eliten trifft ändert sich an der Gefährdungslage nichts.
    Man könnte alle Gefährder abschieben oder einknasten aber man will nicht. So sieht’s aus.

  3. 1. „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islams!“ – Türk. BRD-Schriftsteller Zafer Senocak

    2. Jetzt bringt BILD Thesen, weswegen man früher Nikolaus Fest (jetzt AfD-Bundestagskandidat) als Stv. Chefredakteur rausgemnobbt hatte:

    http://www.bild.de/politik/ausland/islam/das-hat-der-islam-mit-terror-zu-tun-52934302.bild.html Print Montag, 21. August 2017

    ISLAMGELEHRTER FORDERT KLARTEXT – DAS HAT DER ISLAM MIT TERROR ZU TUN

    Da ist die Diskussion um Islam und Terror zurück! Staqufs Botschaft: Der orthodoxe Islam ist unvereinbar mit weltlich-westlichen Nationalstaaten!

    Der Gelehrte macht das an drei Kernpunkten fest – „am Verhältnis von Muslimen“:
    ► „zu Nichtmuslimen“,
    ► „zum Staat“,
    ► „zum Recht“.

    Der Islam in dieser Auslegung stelle sich in Feindschaft zu Anders- oder Nichtgläubigen. Das „macht ein friedliches Zusammenleben in multikulturellen, multireligiösen Gesellschaften des 21. Jahrhunderts tendenziell unmöglich“, so Staquf.

Kommentare sind deaktiviert.