Marsch für das Leben: Rede von Donald Trump in deutscher Übersetzung

Es ist mir eine große Ehre, der erste Präsident in der Geschichte zu sein, der dem Marsch für das Leben beiwohnt. Wir sind aus einem ganz einfachen Grund hier, um das Recht jedes geborenen und ungeborenen Kindes zu verteidigen, damit es das ihm von Gott gegebene Potenzial erfüllen kann. Seit 47 Jahren sind Amerikaner aller Herkunft aus dem ganzen Land angereist, um für das Leben einzustehen. Und als Präsident der Vereinigten Staaten, bin ich wirklich stolz darauf, heute bei euch zu sein.

Ich möchte Zehntausende willkommen heissen. Das ist eine enorme Beteiligung.

Zehntausende von Schülern und Studenten, die lange Busfahrten unternommen haben, um hier in der Hauptstadt unserer Nation zu sein. Und damit ihr euch noch besser fühlt: es gibt Zehntausende von Menschen draussen, an denen wir auf dem Weg vorbeikamen. Und wenn jemand seinen Platz aufgeben möchte, können wir das tun. Wir haben eine riesige Gruppe von Menschen draussen. Tausende und Abertausende wollten rein. Das ist ein grosser Erfolg.

Die jungen Leute sind das Herzstück des Marsches für das Leben. Und es ist eure Generation, die Amerika zu einer familienfreundlichen und lebensbejahenden Nation und macht. Die Lebensbewegung wird von starken Frauen, erstaunlichen Glaubensführern und mutigen Studenten angeführt, die das Erbe der Pioniere, die vor uns waren, weiterführen. Jene, die dafür gekämpft haben, das Gewissen unserer Nation zu stärken und die Rechte unserer Bürger zu verteidigen. Ihr umarmt die Mütter mit Sorgfalt und Mitgefühl. Ihr werdet durch das Gebet angetrieben und durch reine, selbstlose Liebe motiviert. Ihr seid dankbar und wir sind auch dankbar. Es ist unglaublich, dass Sekretär Alex Azar und Kellyanne Conway sich diesen Menschen angeschlossen haben.

Und danke auch den Senatoren Mike Lee und James Lankford, die hier sind. Vielen Dank, liebe Freunde. Und den Abgeordneten Steve Scalise, Chris Smith, Ralph Abraham, Warren Davis und Bob Latta.

John Joyce, Lloyd Smucker, Brian Fitz, Patrick und Brad Wenstrup.

Ich danke euch.

Und ich muss sagen, ja, ich sehe es genau. Wir haben noch viele, viele weitere Politiker hier im Publikum. Aber wenn es euch nichts ausmacht, werde ich sie nicht alle vorstellen.

Wir alle hier verstehen heute eine ewige Wahrheit. Jedes Kind ist ein kostbares und heiliges Geschenk Gottes. Gemeinsam müssen wir die Würde und die Heiligkeit jedes menschlichen Lebens schützen, schätzen und verteidigen.

Wenn wir das Bild eines Babys im Mutterleib sehen, werfen wir einen Blick auf die Majestät Gottes und Seiner Schöpfung. Wenn wir ein Neugeborenes in unseren Armen halten, wissen wir um die unendliche Liebe, die jedes Kind in eine Familie bringt. Wenn wir das Kind heranwachsen sehen, sehen wir die Pracht, die von jeder menschlichen Seele ausstrahlt. Ein Leben verändert die Welt. Von meiner Familie kann ich euch sagen, dass ich Liebe gegeben habe, ganz viel Liebe. Und vom ersten Tag meiner Amtszeit an habe ich historische Massnahmen ergriffen, um Amerikas Familien zu unterstützen und die Ungeborenen zu schützen.

Und während meiner ersten Woche im Amt habe ich die Mexiko-City-Politik wieder eingeführt und erweitert. Und wir haben eine bahnbrechende Pro-Life-Regel erlassen, um die Verwendung der Mittel aus Titel 10 des Steuerzahlers zu regeln. Ich teilte dem Kongress mit, dass ich ein Veto gegen jede Gesetzgebung einlegen werde, die die lebensrettende Politik beeinträchtigt oder die die Zerstörung von Menschenleben bei den Vereinten Nationen fördert.

Ich habe deutlich gemacht, dass es den globalen Bürokraten nicht zusteht, die Souveränität von Nationen anzugreifen, die unschuldiges Leben schützen. Ungeborene Kinder hatten nie einen stärkeren Verteidiger im Weissen Haus. Und wie die Bibel uns sagt, ist jeder Mensch wunderbar gemacht. Wir haben entschiedene Massnahmen ergriffen, um die Religionsfreiheit zu schützen. Die so wichtige Religionsfreiheit ist überall auf der Welt angegriffen worden und, offen gesagt, in unserer Nation ganz besonders. Ihr seht es besser als jeder andere, aber wir halten es auf und wir kümmern uns um Ärzte, Krankenschwestern, Lehrer und Gruppen wie die Kleinen Schwestern der Armen. Wir bewahren die auf dem Glauben basierende Adoption.

Und um unsere Gründungsdokumente aufrechtzuerhalten, haben wir 187 Bundesrichter bestätigt, die die Verfassung so anwenden, wie sie geschrieben wurde, darunter zwei phänomenale Richter des Obersten Gerichtshofs, Neil Gorsuch und Brett Kavanaugh.

Werbeanzeigen