Marokkaner schlägt Schaffner – Fahrgast nimmt Täter fest – Polizei lässt ihn laufen

Bad Soden-Salmünster: Weil ein 19-jähriger Marokkaner gestern Nachmittag  keinen Fahrschein für den Zug von Fulda in Richtung Frankfurt am Main zu kaufen, ging er auf den Schaffner los und schlug ihn.

Während der Fahrscheinkontrolle hatte der Schwarzfahrer versucht,  dem Schaffner zu entkommen. Als der Zug in Bad Soden-Salmünster Halt machte, wollte er in die Stadt flüchten.

Der Schaffner stellte sich im in den Weg und wollte ihn aufhalten, da schlug er um sich und traf dabei das Gesicht des Kontrolleurs. Ein sich im Zug befindlicher Polizist bemerkte den Vorfall, schritt ein und nahm den 19-Jährigen fest.

Bei Ankunft im Hauptbahnhof Frankfurt wurde der prügelnde Mann an Beamte der Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main übergeben.

Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Erschleichen von Leistungen und Körperverletzung wurde er auf freien Fuß gesetzt, teilt die Pressestelle mit.

Der Schaffner habe durch den Schlag keine sichtbaren Verletzungen erlitten, sei jedoch nicht mehr dienstfähig.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion