Marburg-Biedenkopf: AfD-Kreisverband veröffentlicht Fotoserie von linksextremistischen Angriffen

Marburg-Biedenkopf. Der AfD-Kreisverband hat auf seiner Facebookseite eine Fotoserie veröffentlicht, mit der linksextremistische Angriffe, die innerhalb der Region auf Einrichtungen und Mitglieder der Partei stattfanden, dokumentiert werden.

eingeschlagene und beschmierte Fensterscheibe – Foto: AfD Marburg-Biedenkopf

Darunter sind auch Farbschmierereien und zerschlagene Fensterscheiben an Privathäusern zu sehen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6525 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Diesen Kreaturen sollte man die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen, aber mit einer linksfaschistischen Regierung dürfte das wohl nicht zu machen sein.

    Die Jungen tun das, was die Alten bloss denken.

    Die regierenden Parteien sind nichts weiter als geistige Brandstifter, die den Nährboden für diese Extremisten geschaffen haben, vorsätzlich, böswillig und mit einer höchst niederträchtigen Intention: Legaler demokratischer Widerstand gegen die politischen Machenschaften der kriminellen Elite soll unmöglich gemacht werden.

    Je mehr renitente Bürger eingeschüchtert, verletzt und getötet werden, desto besser für die herrschende sozialistische Klasse.

    Der nächste Akt ist leicht vorherzusehen: Die Merkel erteilt den Diensten die Anweisung die Antifa und islamische Extremisten mit Schusswaffen und Sprengstoffen auszurüsten, um den politischen Gegner zu dezimieren.

    Der Bundeswehr direkt den Schiessbefehl zu erteilen, wäre doch mit einigen Problemen verbunden, siehe die Situation in der damaligen DDR, wo die NVA den Schiessbefehl verweigert hatte.

    Das Ziehkind Erich Honeckers hat daraus etwas gelernt: Eine Diktatur stabilisiert man durch die Hintertür, durch Zensur, Propaganda, Terrorkommandos und Todesschwadronen.

    • Genauso ist es und die Merkel mit den vielen Anhängern des damaligen „Widerstands“ haben nachträglich alles ausgewertet (Gauck war führend) wie man einen Aufruhr des Volkes verhindert – das Bildungssystem des heutigen Deutschlands war der Schlüssel und die Ergebnisse bei der Jugend zeigt wie man durch staatlich gelenkte Verblödung ein Nachdenken gar nicht erst aufkommen lässt.

      Wie Verblödung vorgelebt wird nun an folgenden Beispiel:
      Da gab es doch tatsächlich eine Projektgruppe aus einer Hochschule, die die Verlegung von LED-Bändern an Kreuzungen und Haltestellen vorschlug und „entwickelte“ – es gab sogar Preise dafür.
      Sinn des Ganzen war:
      Viele Menschen die beim Gehen auf ihr iPhone schauen, schauen praktisch nach unten und werden durch Leuchteffekte rechtzeitig gewarnt, dass eine verkehrstechnische Besonderheit betreten wird…

      Diese Nachricht las ich vor zwei Jahren bei Focus-Online (bin mir aber jetzt nicht ganz sicher)

      Ich könnte noch weitere Beispiele anführen, wie man durch gezielte Verblödung die Menschen davor abhält über tiefere politische Zusammenhänge selbstkritisch zu Denken.
      RTL, SAT1, Phoenix, n-TV, N24…. und die Dauerglotze über SkyAbo. An erster Stelle die Ö-R. Viel Werbung in den Briefkästen und lokalen Sendern, und Musterlügen von Integration in einer bunten Welt.
      Dazu passend der neue Trend des Deutsch-Türken-Sprech….

      Ja die Merkel hat das Land zerstört und ihr Grinsen verrät ihre Herkunft – es kann nur der Teufel gewesen sein.

Kommentare sind deaktiviert.