Mannheim rüstet auf: Neue Polizeiwache direkt an Flüchtlingsunterkunft erforderlich

Mannheim: Rund 9.000 Menschen wohnen alleine in den Flüchtlingsunterkünften auf dem Columbus Areal. 

polizist mit schlagstock

Aufgrund bisheriger Erfahrungen und aus polizeitaktischen Erwägungen heraus sei es erforderlich, dort eine zusätzliche Polizeiwache zu errichten, wie die Polizei erklärt.

Insgesamt acht Beamte seien zunächst dort vorgesehen, zur „Bewältigung polizeilicher Lagen aller Art mit kurzen Interventionszeiten“ – womit wohl vor allem die Verhinderung von Massenschlägereien gemeint ist. Auch verstärkte Präsenz- und Fußstreifen sind angedacht.

Straftaten auf dem Gelände sollen auf diese Weise zudem schneller bearbeitet werden und Ermittlungen anderer Behörden und Dienststellen zu Straftätern unter den Asylanten vereinfacht werden.

Die neu eingerichtete Polizeiwache solle auch als Schnittstelle zu anderen Organisationen auf dem Columbus-Areal dienen.

Gemeinsam mit der Stadt Mannheim wird derzeit ein geeignetes Gebäude innerhalb des Areals gesucht.

Nach dem erforderlichen Umbau soll der Betrieb so bald als möglich aufgenommen werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5952 Artikel

Frisch aus der Redaktion