Mannheim: Mann überfallen – Älterer Dame Goldkette vom Hals gerissen

Immer wieder machen Kriminelle Mannheims Straßen unsicher. Ins Visier der Taschendiebe und Straßenräuber geraten meistens ältere Frauen, wie auch in diesem Fall:

Eine 62-jährige Frau lief am Samstag  gegen 14 Uhr auf der Zeppelinstraße. Von der anderen Straßenseite wechselte plötzlich ein Mann herüber und kam laut rufend auf sie zu.

Die Frau ignorierte den Mann, doch er folgte ihr und riss ihr anschließend die Goldkette mit Kreuz und Jesus-Figur vom Hals und flüchtete.

Er wird wie folgt beschrieben:

Ca. 180 cm; schlank;

südländisches Aussehen;

schwarze Haare.

Er war bekleidet mit einem dunklen T-Shirt und hatte einen Rucksack dabei.

Mann auf dem Nachhauseweg überfallen

Nachdem er am Freitagabend gegen 23.40 Uhr eine Gaststätte am Marktplatz verlassen hatte und sich auf dem Nachhauseweg befand, wurde ein 21-jähriger Mann an der Ecke zu K 4, im Bereich des dortigen Parks, von drei Männern überfallen. Die Unbekannten rissen den jungen Mann zu Boden und durchsuchten ihn nach Wertsachen.

Mit seinem Geldbeutel rannten sie davon. In unmittelbarer Nähe fand der 21-Jährige seinen Geldbeutel wieder. Allerdings fehlte das Bargeld.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Trio verlief ohne Ergebnis.

Alle Täter waren dunkel gekleidet. Einer von ihnen hatte eine schwarze Basecap mit weißer Aufschrift getragen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5636 Artikel
Frisch aus der Redaktion