Mannheim: Frau brutal von Ex-Freund getötet – SEK nimmt Tatverdächtigen fest

    In der Nacht zu Sonntag wurden Polizei und Rettungsdienst zu zwei vermutlich schwer verletzten Personen in ein Wohnhaus in der Mannheimer Innenstadt gerufen. Im Hausflur wurde eine 33-jährige Frau mit tödlichen Verletzungen aufgefunden. Auch die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen konnten ihr Leben nicht mehr retten. Eine weitere, schwer verletzte Frau wurde mit einer Stichverletzung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand ist stabil.

    Als dringend tatverdächtig gilt der Ex-Freund der Verstorbenen, er konnte durch Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) festgenommen werden. Die Spurensicherung wurde noch in der Nacht durch die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und das Institut für Rechtsmedizin durchgeführt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und dem Tatablauf der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

    2 KOMMENTARE

    1. Könnt Ihr nicht mal Klartext schreiben und die Nationalitäten auch nennen? „Passdeutsche“ eingeschlossen!!
      Wenn das so weitergeht, werde ich den Newletter abhängen!!

    2. Das neue VATERUNSER:

      HERR wir bitten dich, unseren T Ä G L I C H E N EHRENMORD gib uns HEUTE !
      Wie auch wir vergeben den „ehrenhalber“ MORD-ERLEBENDEN.

      Die scheinheiligen Hochverräter und Schlepperkönige Marx und Woelki werden nicht ernsthaft widersprechen können !

    Comments are closed.