#Maischberger will Kurz vorführen – Sudel-Sandra hat nach drei Tagen ihr Studium geschmissen

Nach dem Antrittsbesuch bei Angela Merkel, derzeit nur geschäftsführende Bundeskanzlerin, wurde Sebastian Kurz ins Kreuzverhör zu Sandra Kreischberger gelockt.  Der „Moderationsstil“ und die Fragen an den österreichischen Bundeskanzler, empören Deutsche wie Österreicher.

Neben vielen Unterbrechungen sprach Maischberger unter anderem das abgebrochene Jurastudium von Sebastian Kurz an. Angesichts ihres eigenen Hintergrunds löste dies besonders große Empörung aus.

Selbst auf Wikipedia eignet sich der Lebenslauf von Frau Kreischberger nicht zum Schönfärben. Dort heißt es:

Ihre Kindheit verbrachte Sandra Maischberger in Frascati bei Rom und in Garching bei München. Das Abitur legte sie im Werner-Heisenberg-Gymnasium ab. Nach dem Abschluss immatrikulierte sie sich an der Ludwig-Maximilians-Universität München für das Studium der Kommunikationswissenschaften, brach das Studium aber nach drei Tagen ab und startete direkt ins Berufsleben.

Als Sternstunde des Journalismus gilt aber zweifellos dieser Augenblick:

  • Kraischberger: „Kaffee oder Tee?“
  • Kurz:                “Tee”
  • Kraischberger: “Ich habe aber gelesen sie trinken kein’s von beiden!”

25 Kommentare

  1. Wer nimmt denn so eine linke Salontante überhaupt noch ernst, geschweige denn daß er in ihre Sendung geht oder sich diese ansieht. Die Methode: Freundliche und subtile Linksagitation, versteckt unter holder Weiblichkeit und trotzdem auf besondere Art agressiv und das ist nicht jedermanns Sache, und deshalb sollte man sich diesen Mist erst garnicht ansehen, denn er dient nur der Selbstbefriedigung der linken Macher und die schrecken dann auch vor nichts zurück, wenn es um diese Art von Verbreitung geht.

  2. Warum haben die Deutschen derart schlimme Politiker? Merkel. Schulz, auch die in Bayern, Göring-Eckardt, Roth, Özoguz, Stegner uvm.??

    Und dann diese ÖR-Medien, mit dieser so modern tuenden Maischberger, oder Will, Illner..

    Mittlerweile muss man sich schämen dafür, dass Deutschland von Menschen mit diesem armseligen geistigen Niveau gelenkt wird.

  3. Sandra Kreischberger = Sandra von Schnitzler der NeoMarxisten, die VorzeigePropagandistin der heutigen Zeit.

  4. sie gehört einer gewissen Gruppe des auserwählten Volkes an ,das ist alles. Dumm ist sie außerdem

  5. »#Maischberger will Kurz vorführen – Sudel-Sandra hat nach drei Tagen ihr Studium geschmissen«

    Mit Verlaub – niemand wird gezwungen, sich diese »Durcheinandergeschrei Sendungen á la ‚Willnerbergers Plasberg-Maische’«, in der oft Einer von Mehreren zur »Schlachtung« vorgesehen ist, ’einzuführen’. Für mich vergleichbar mit dem inzwischen nervigen Dauerthema »GroKo«, das doch richtigerweise eigentlich »GroKA« – wie »Große Kacke« – heißen müßte …

  6. Diese Sudel-Journalisten sind wie eine
    Rattenplage. Das verpestete System ist der
    Brandherd dieses Ungeziefers, zu dem selbst
    die Kirchen gehören.
    Alles muss von Grund auf entsorgt werden,
    egal wie ….. , für dieses Ziel müssen wir kämpfen.

  7. Ich habe Frau Maischbergers „Ausfälle“ gesehen und war und bin empört! Wir sind ja inzwischen einiges vom Öff/re gewöhnt, aber das war weit unter der Gürtellinie und bestätigt nur ganz deutlich, daß diese Sender eben nicht unabhängig sind. Dagegen war es ein Genuß dem österreichischen Bundeskanzler zuzusehen. Auch wenn Frau Maischberger versucht hat, diesen vorzuführen, der 31-jährige hat ihr klar und deutlich gezeigt, wie Souveränität geht! Fazit: unmögliche Moderatorin, aber begeisternder österreichischer Bundeskanzler!

  8. Die Diktatur der emotional gestörten Extremfeministinnen muss zerschlagen werden. Wo Mann geht und steht, Tag und Nacht muss Mann diesen Emanzenfrömmlerinnen die Grenzen aufzeigen. Fickt euch doch selber ihr Schlampen!

    1. @ Hein Meier

      Autoren die mit Fäkalien-Sprache aufwarten sollte in einem seriösen Opposition 24-Forum durch Administration Grenzen aufgezeigt werden, denn bei derartig ordinär pubertärer Wortwahl ist sehr wohl Zensur für alle bodenständige Diskussionsteilnehmer von Vorteil.

      Lieber Hein Meier, bleiben Sie doch sachlich und niveauvoll bei Ihren Kommentaren, auch wenn dieses oft schwer fällt bei manchen Nachrichten oder Zeitgenossen.

      Mit Verlaub, aber mit Ihrer Ausdrucksweise von Worten schaden Sie lediglich der Sache und werden von vernünftigen Menschen als nicht für voll zu nehmender Prolet eingestuft.

      1. Ging ich auch mal von aus. Mittlerweile habe ich meine Meinung etwas korrigiert. Ich finde, dass man jemandem nett und freundlich viel besser einen einschenken kann („ich finde, dass ihre werte Frau Mutter wesentlich intelligenter ist als Sie“). Allerdings vermag das nicht jeder und daher soll jeder so wie er will seinem Unmut Luft machen. Internet ist sowieso nichts für Schneeflocken. Erzeugt nur Jammerlappen, die sich am Ende nicht mal verbal wehren können und dann kollektiv in den Selbstmord gehen, weil Mutti immer schützend die Hand über ihre unmündigen Kinder hielt und sie nicht auf die Realität vorbereitet hat.
        Solange man sich hier zu Lande angreifen und abstechen lassen muss, aber für das Wort „Arschloch“ abwandert, stimmt etwas gewaltig nicht.

        Wer anderer Meinung ist, sollte umgehend die Worte. Riesen, Loch und Arsch verbieten.

        Im Übrigen finde ich, dass Kurz seine Sache gar nicht mal schlecht gemacht hat. Er wird seine Konsequenzen schon aus Maischis psychologisch auffälligem Verhalten ziehen, so wie viele halbwegs intelligente Beobachter auch.

        Ups, er hat Jehova gesagt…

      2. @Horst Schäffer:
        Genau Ihr Denken, dass wir Deutschen eine höhere Moral befolgen müssen als die ausländischen Gewalttäter hat uns in die Situation gebracht, in der wir sind.
        Außerdem haben Sie auch das Wort „Mischpoke“ benutzt. Wer entscheidet, was noch o.k. ist und was nicht? Sie?
        Herr Hein Meier hat alles richtig gemacht. Der Dünkel von „Intellektuellen“ mit Niveau ist absolut schädlich im Kampf gegen aggressive Invasoren.

        1. @ gelbkehlchen

          Mal sehen wohin IHR Denken uns Deutsche bringt ?
          Glauben Sie ernsthaft, dass wenn Sie ausländische Gewalttäter oder deren Sympathisanten mit „fickt euch selber ihr Schlampen“ anbrüllt etwas bewegen ? Und wenn ja – WAS ?

          Gottseidank hat eine Alice Weidel, Beatrix von Storch, ein Jörg Meuthen, Nicolaus Fest, Björn Höcke u.d.v.m. in der Oppositionspartei AfD nicht die IHRE Vorstellungen im Kampf gegen aggressive Invasoren und deren Sympathisanten, denn dann würde diese Partei wahrlich in der Versenkung verschwinden.

          Wenn Sie etwas bewegen wollen, dann mobilisieren, organisieren Sie den großen Teil der deutschen Bevölkerung, aber erschrecken Sie die Massen nicht mit SA-Parolen, denn dann sind Sie und Ihresgleichen keinen Deut besser als die Antifa.

          1. @Horst Schäffer: Wieso unterstellen Sie mir SA-Parolen? Mit dieser Unterstellung sind Sie keinen Deut besser als die linksgrünen Speckmadengutmenschen, die ihre Nazikeule anderen um die Ohren hauen, um sich als Bessermenschen zu fühlen.
            Außerdem nehmen Sie selbst doch auch Ausdrücke wie „Mischpoke“ in den Mund.
            Und wo sie gerade Alice Weidel erwähnen, gerade sie wollte doch die politische Korrektheit überwinden.
            Und ob die AfD untergeht oder nicht, ist für mich nicht so wichtig. Ich habe sie zwar gewählt, aber für mich ist wichtig, dass mein Land, Deutschland, nicht untergeht. Und Weichei-Parolen und Verrätereinstellugen wie von Frauke Petry helfen ganz sicher nicht im Kampf gegen aggressive Invasoren und deren Sympathisanten. Das ist zumindest meine Einschätzung und tun Sie nicht so, als ob Ihre Einschätzung eine Tatsache ist, es ist lediglich auch nur eine Einschätzung.
            Und wenn es zum Bürgerkrieg kommen sollte, dann sind Ihre Ermahnungen sowieso lächerlich und hinfällig. Wie gesagt, das Beweisen einer „höheren Moral“ dient vielleicht kurzfristig zur Befriedigung des Geltungstriebes, langfristig führt es zur Selbstzerstörung. Meine Einschätzung.

          2. Das würde mich aber nun schon interessieren, wie die Handlungsempfehlung gegenüber „ausländische Gewalttäter oder deren Sympathisanten“ auszusehen hat. :-)

            Ich will ja nichts verkehrt machen!

  9. Propaganda Sendungen des deutschen Staatsfernsehen mit deren Kanzlerin-Verehrer/innen wie Lanz, Maisberger, Will, Illner, Plasberg u.d.v.m. tun wir uns zuhause schon lange nicht mehr an.

    Hinzu nerven bei diesen TV-Talkshows das ausgesuchte, abgestumpfte Mischpoke von Studiopublikum.

    Werden in solche Sendungen mal interessante Leute wie z.B. Roger Köppel, Alexandra Rybinska, Richard Sulik etc. eingeladen, kommen diese nahezu kaum dazu einen Satz in Ruhe zu Ende zu sprechen, da sie ständig unterbrochen werden und der/die Moderator/in nicht einschreitet.

    Applaus und Zustimmung bekommen hauptsächlich Gäste wie Kanzlerin Lakaien Altmaier, Stegner, Laschet, Kauder, Kriegsministerin v.d.Leyen und sonstige Merkel-Politik-konforme.

    Ebenso gilt unser Desinteresse für ARD/ZDF Sendungen wie Monitor, Frontal, Fakt Tagesthemen, Heute Magazin etc., denn wir haben die Schnauze voll, derart manipuliert, angelogen und propagiert zu werden.

  10. Schau mir solch einen Niveaulosen Blödsinn wie Maischb. und & Co schon lange nicht mehr an ! Ist besser für meinen Blutdruck !

  11. Dieses Land stinkt vor Angst

    Deutschland schafft sich ab und die meisten Deutschen finden nichts dabei. Was wir seit langem erleben ist die Landnahme und Reviermarkierung von Schakalen, die im Rudel angreifen. Zwischen sie und ihre jeweilige Beute zu kommen, kann dabei lebensbedrohlich werden. Deutschland ist sturmreif und die vom Volk gewählten Kollaborateure lassen jeden Widerstand im Keim ersticken.

    • Integration ist eine Luftnummer
    • Keine Satire ! – Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof
    • Polizist lässt sich vom Asylanten die Waffe wegnehmen !
    • Trotz Freiburg, Kandel usw. Essen lehnt medizinische Untersuchung junger Flüchtlinge ab
    http://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  12. Tja, Fr.Maischberger das war gestern nix, absolut nix !
    Respektlos !
    Diese Fragen waren einfach nur peinlich und dumm !
    Ob sie Merkel auch so befragen würde ?
    Natürlich nicht……
    Eigentlich fand ich Maischberger bis gestern noch ganz ok, aber das ist jetzt auch vorbei. Deutlicher als gestern, kann sie nicht zeigen das auch sie nur eine Marionette ist.

  13. Hallo aus Wien, Frau Maischberger hat sich vollkommen daneben benommen, respektlos und provokant . Typisch linke journaille. Wir in Österreich haben endgültig eine richtige Regierung, nehmen Sie das zu Kenntnis.

  14. Die obige, bildliche Variation des Konterfeis des früheren „Schwarzen Kanals“ von Karl-Eduard von Schnitzler im DDR-Fernsehen erachte ich als nicht angebracht.

    Denn im Vergleich zur KREISCHBERGER der Gegenwart hatte der dunkelrote Blaublütige Karl-Eduard von Schnitzler noch einigermaßen Stil besessen.

    Der schwarze Kanal, den wir meinen, meine lieben Damen und Herren, führt Unflat und Abwässer.

    Aber statt auf Rieselfelder zu fließen, wie es eigentlich sein müsste, ergießt er sich Tag für Tag in hunderttausende westdeutsche und westberliner Haushalte.

    Es ist der Kanal, auf welchem das westdeutsche Fernsehen sein Programm ausstrahlt: der schwarze Kanal….

    Welch eine Aktualität noch heute in den Sätzen der Anmoderation des 1. „Schwarzen Kanals“ vom 21.03.1960 innewohnt, wenn man lediglich die Worte „westdeutsch“ und „westberlin“ gegen BUNDESDEUTSCH ersetzt und damit das gegenwärtige Zwangsbezahlfernsehen meint !

    Im Prinzip hat sich seitdem NICHTS geändert !

Kommentare sind geschlossen.