Ziemlich verharmlosend berichtet die Mainzer Polizei über eine linksextreme „Personengruppe“:


Folgt uns auf Telegram

Nachdem am Donnerstag der Weltklimarat in Genf seinen Sonderbericht zu „Klimawandel und Land“ veröffentlicht hat, ist es in der Mainzer Innenstadt im Bereich der Großen Bleiche, am Donnerstagabend gegen 17:00 Uhr, zu einer Versammlung gekommen.

Die ungefähr 20 Personen der Bewegung „Extinction Rebellion“ greifen mit ihrer Aktion den Klimawandel thematisch auf. Als die verständigte Polizei die Teilnehmer ansprechen will, flüchten diese jedoch. Offensichtlich gingen die Teilnehmer davon aus, dass ihre Versammlung verboten sei.

Jedoch stehen auch sogenannte Eilversammlungen unter dem Schutz des Grundgesetzes. Eine Anmeldung, auch telefonisch, bei einer Versammlungsbehörde oder einer Polizeidienststelle ist dabei ausreichend. Das Polizeipräsidium Mainz hat die wichtigsten Regelungen zu Versammlungen in einer Demofibel zusammengefasst: https://www.polizei.rlp.de/de/die-polizei/dienststellen/polizeipraesidium-mainz/demofibel/

Weil es während der Versammlung zu kurzzeitigem Blockieren der Fahrbahn gekommen ist und Verkehrsteilnehmer an der Weiterfahrt gehindert worden sind, prüft die Polizei Mainz derzeit, ob der Straftatbestand einer Nötigung erfüllt ist. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

2 KOMMENTARE

  1. Ist doch gut.

    Warum sollten immer nur die „Rächten“ gemaßregelt werden und nicht auch mal die „Neutralen“, die meinen sich elegant aus allem raus halten zu können. Von mir aus mehr davon. Soll die Revolution doch ihre eigenen Kinder fressen.

    Hätte ich was zu melden, würde ich jeden Freitag deutschlandweit diesen furchtbaren CO2 Strom komplett abschalten (Notfallbetrieb für Krankenhäuser, etc. ist klar). Schulen dürften erst ab 10°C innentemperatur dosiert beheizt werden (Wolldecken!!!), CO2-Sonderabgabe für Streamingdienste, u.s.w..

    Polizeischutz und Fluchtfahrräder für Greta und ihre Jünger natürlich inklusive.

  2. Zum Glück verursacht CO2-Anstieg Klimaerwärmung. Hätte Greta eine Eiszeit voraus gesagt bekämen die Aktivisten Diesel-SUV’s und Tankkarten geschenkt und uns würden sie im Hochsommer zum Bäume fällen und heizen zwingen und zum Rinderhälften-Dauergrillen.

Comments are closed.