Mainz: Frauen auf Johannisfest sexuell belästigt und angespuckt

Mainz: Auf dem Johannisfest am Adenauer-Ufer wurden um Mitternacht vier junge Frauen sexuell belästigt und angespuckt.

Nachdem sich die Frauen hilfesuchend an einen Rettungsdienst wandten, wurde von dort aus die Polizei informiert. Die Täter waren in der Zwischenzeit geflüchtet.

Drei der Männer konnten dann in Höhe der Theodor-Heuss-Brücke durch Beamte gestellt werden. Die Tatverdächtigen sind laut Polizeibericht albanischer Herkunft im Alter von 19 bis 26 Jahren. Sie wurden vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft, wieder auf freien Fuß gesetzt.

2 Kommentare

  1. Sollten einmal Lamas in den Zoos knapp werden, könnten wir ersatzweise auf spuckende Albaner und alle rotzenden Kulturbereicherer zurückgreifen, die hier die Sozialsysteme plündern und auf ewig nutzlos bleiben. Man müsste ihnen allerdings etwas Hirnmasse implantieren, damit sie den Lamas geistig ebenbürtig wären.

  2. Wieder XXXfugees aus einem Land ohne Krieg und Verfolgung, die uns zur Last fallen und unsere Gemeinschaft zersetzen sollen.

    Es merkelt… Es gauckelt, es rothet, es wagenknechtet und es schultzt immer noch…

    Irgendwann wird es sich aber endgültig ausgemerkelt haben.

Kommentare sind geschlossen.