Mainz: Ausländerfeindliche Parolen bringen Betrunkenen direkt in die Psychiatrie

Mainz: Ein 33-jähriger Mann torkelte am Abend des 18. August gegen 23:00 Uhr sichtlich alkoholisiert durch die Große Bleiche.

Er kam auf eine Gruppe arabisch aussehender junger Männer (5 Personen im Alter von 20 bis 24 Jahren) zu, beschimpfte diese verbal, beleidigte sie und bedrohte sie.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Geschädigten hielten den 33-Jährigen vor Ort fest und verständigten die Polizei. Nachdem der Beschuldigte zur Dienststelle gebracht worden war, verfiel er laut Polizeibericht in eine depressive Stimmung und musste schließlich durch das Rechts- und Ordnungsamt der Stadt Mainz in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6102 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Er kam auf eine Gruppe arabisch aussehender junger Männer (5 Personen im Alter von 20 bis 24 Jahren) zu, beschimpfte diese verbal, beleidigte sie und bedrohte sie.

    “Die Geschädigten” ….

    Bei Deutschen sind verbale Äußerungen schon eine “Schädigung”, bei den Kaschmucken, Körperverletzung eine großzügige Geste.

Kommentare sind deaktiviert.