Macron bläst zum Bürgerkrieg: Zweifache Mutter in Paris mit Kopfschuss von Polizei getötet?

Foto: palinchak / 123RF Standard-Bild

Macrons Schlägerpolizei geht mit unfassbarer Härte gegen die Demonstranten vor. Eine zweifache Mutter wurde durch Hartgummigeschosse der Polizei dabei am Kopf getroffen und getötet. Der Ehemann wandte sich mit einem erschütternden Video an die Öffentlichkeit.

+++ Im gleichen Moment, als die Frau starb, bezeichnet Macron die GiletsJaunes Demonstranten auf Twitter als „extreme Gewalttäter, denen Gerechtigkeit widerfahren werde“?+++

#Coralie reiste heute aus Belgien nach Paris, um dort mit den #GiletsJaunes ??‍♀️ gegen Macron und das Establishment zu demonstrieren.
Als die Polizei immer mehr die Kontrolle zu verlieren drohte, zückten sie die umstrittenen, hochgefährlichen „Flashballs“ – eine Hartgummigeschoss-Waffe! ?

Ein Polizist schoss auf die 2-fache Mutter und traf sie am Kopf! Sie wurde sofort in die Notaufnahme gebracht und wegen einer starken Hirnblutung notoperiert – vergeblich!
Vor wenigen Stunden verstarb Coralie im Krankenhaus. ?

In einem hochemotionalen Video wendet sich nun der Ehemann an die Öffentlichkeit: Um Fassung ringend und voller Tränen kann er nicht glauben, dass seine Frau tot ist, und weiß nicht, was er seinen Kindern sagen soll, wo ihre Mama ist. ?

Auf Facebook beschreiben Freunde Coralie als eine mutige Frau mit großem Herzen ♥️, einer liebenden Mutter, die die Politik satt hatte.

Ungefähr zur gleichen Zeit als Coralie starb, twitterte Präsident Macron und bezeichnete die Gelbwesten als „extreme Gewalttäter, denen Gerechtigkeit widerfahren werde“!

Ist Ihnen der Tod dieser Frau Gerechtigkeit genug, Präsident Macron?!

Weitere Eskalationen hat Henryk Stoeckl gesammelt. Wann endlich wird Macron zur Verantwortung gezogen? An seinen Händen klebt immer mehr Blut!

EDIT: Bei der Meldung über den Tod der zweifachen Mutter soll es sich um eine Falschinformation handeln – siehe hier:

3 KOMMENTARE

  1. Die Macrone wurde Hals über Kopf nach oben gehypt, als den FinanzLuden klar wurde, daß LePen kurz vor dem Sieg stand.
    In der Eile schnappten sie sich einen Angestellten von GoldmanSachs, der sich loyal nach oben geschleimt hatte und mit seiner Mutterliebe eine rührselige Story bot.
    Der Mann ist genauso ein Guhl wie Merkel…er handelt auf Befehl…und da Frankreich schon wieder zu entgleiten droht, wird jetzt um sich geschossen…
    Der nächste Schritt sind Bomben.
    …kennen die Franzosen ja schon…im 2.Weltkrieg verwüsteten die Geschwader der Angelsachsen ganz Nordfrankreich (und die Benelux-Staaten)…ist aber nicht Bestandteil des BRD-Geschichtsunterrichtes..

  2. Als Macron gegen Le Pen die Diskussion im Fernsehen machte, atmete das ländliche Frankreich auf: endlich nicht mehr den Zauderer Hollande. Endlich jemand, der anpackt, der en marche ist. Ich erlebe nun, dass immer mehr Bürger sich fragen: wie konnten wir uns nur so täuschen lassen?

Comments are closed.