Maaßen: “Wahl von Thomas Kemmerich ist ein Riesenerfolg”

Hans-Georg Maaßen – Foto: O24

Berlin – Hans-Georg Maaßen freut sich. “Die Wahl von Thomas Kemmerich ist ein Riesenerfolg”, sagte der konservative CDU-Mann und Ex-Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz dem Tagesspiegel (Donnerstagausgabe). “Ich habe in Thüringen die Wende unterstützt. Hauptsache, die Sozialisten sind weg.” Aber er äußert auch harte Kritik an der eigenen Partei.

Werbeanzeigen

12 KOMMENTARE

  1. Was bilden sich die anderen Parteien eigentlich alle, die AfD ständig als Nazipartei zu beschimpfen. Die AfD ist vom Volk demokratisch gewählt worden sitzt bei uns im Parlament, kann überall mit abstimmen. Was soll das ganze? Die Linken sollen sich alle zurücknehmen, das waren einmal die alten Kommunisten und was hatten uns mal alle angetan? Sind die nicht viel gefährlicher?

  2. Viele AFD’ler und deren Wähler würden Herrn Maaßen zu gerne in ihren Reihen begrüßen.

    Die haben wahrscheinlich noch nicht mal gemerkt, dass der schon längst ihr Chef ist.

  3. 05.02.2020, 16.27 Uhr: Der 5-prozentige FDP-Clown Christian Lindner hat die Bütt betreten und beginnt zu Reden:
    .
    • Die Unterstützung der AfD ist überraschend, da nicht von Übereinstimmung in der Sache, sondern rein taktisch motiviert.
    • Die FDP verhandelt und kooperiert mit der AfD nicht.
    • Es gibt keine Basis für eine Zusammenarbeit.
    • Wir unterstützen die Ziele und Werte dieser Partei nicht.
    *
    Also wenn das so ist, dann sollte der frischgebackene Thüringer MP Thomas Kemmerich noch am Tag seiner Ernennung zum Thüringer Hofnarren zurücktreten,denn:
    Darauf zu hoffen, dass 23,4 % ausgelassene AfD-Jecken mit 5% untoten FDP-Zombies reden wollen, ist selbst nach Aschermittwoch nicht ernsthaft zu erwarten!

  4. @Assisi

    Die ausgelassene AfD-Jecken selber haben doch einen FDP-Zombie gekrönt und die „Brandmauer“ gegen sich selber verstärkt. Wer genau sind die wahren Hofnarren?

    Bin ich so völlig neben der Realität, oder sind alle anderen gaga?

    • …die „Brandmauer“ gegen sich selber verstärkt?
      *
      Sehe ich nicht so.
      Und eine vollkommen entnervte Eisprinzessin Susanne Hennig-Wellsow, mit ihren geschichtsträchtigen Blumenstraußwurf, ebenso wenig.
      .
      Allerdings war auch ich vollkommen überrascht.
      So viel schwarzen Humor und Gespür für politische Realsatire hatte nicht mal ich den AfD-Jecken – denen eine machtgeile CDU und eine untote FDP auf die ausgelegte Leimrute gingen – zugetraut.
      .
      Um so mehr freut mich natürlich das aufgeregte Gegacker, dass – abgesehen von den düpierten Linken, einer, mit ihrer nun legendären Führungs-Unfähigkeit endgültig bloßgestellten Möchtegern-Kanzlerin namens AKK – derzeit vollkommen frustrierte SPD-Genoss*Innen, GRÜNE Ökofaschisten und die ihnen geneigten Systemmedien veranstalten!

  5. @Assisi

    Dann koste den Miniatursieg aus. Die langen Gesichter der Linken sind schon eine Freude wert. Den Preis dafür werden wir später zahlen müssen.

    Eine winzige Schlacht gewinnen und dafür den Krieg verlieren, halte ich nach wie vor nicht für klug. Ich hätte lieber bundesweit dumme Gesichter gesehen, statt Merkels berechtigtes Grinsen über die enfältigen Königsmacher und deren naiven Klatschaffen.

    • Nichts ist umsonst, selbst der Tod kostet das Leben!
      .
      Abgesehen davon…, welche Alternativen hat eine rechts-konservative Partei in einer Gesellschaft, die trotz aller Vorkommnisse in der ehemaligen DDR heutzutage bereit ist, wieder mit einer SED 2.0 auf allen politischen Ebenen ins Bett zu gehen, nicht aber mit einer AfD?
      .
      Klar, kann so mancher davon träumen, dass sich dies eines Tages mit einer, zur politischen Unkenntlichkeit weich gespülten und systemkonformen, AfD ändert. Aber sonderlich realistisch und verlässlich waren Träume noch nie.
      .
      Und was die Realität angeht…, Königsmacher der Untoten war – und vor allem – die machtgeile CDU, nicht die AfD. Eine CDU, die sich nun gegen ihre offensichtlich unfähige AKK durchsetzen oder vor ihr in aller Öffentlichkeit den hochnotpeinlichen Kotau vollziehen muss!

  6. Das wird sich auf Dauer wiederholen. Die AFD wird stärker werden und dann geht ohne sie nichts mehr. 100 pro. Da helfen auch keine gleichgeschalteten Medien mit ihrer pro Merkel Propaganda.

    • Da spricht nichts dagegen. Und es wird auch langsam Zeit, denn:
      .
      Als Alternative für Deutschland, als Alternative für eine verkommene SPD und CDU ist diese Partei ja seinerzeit angetreten!

  7. Was schreiben die ganzen Klugen später mal, wenn die Genossen in 5 Jahren evtl. wieder da sind?

    So langsam könnte man auch mal begreifen, dass es auf einzelne Bundesländer überhaupt nicht ankommt. Oder bestimmt Thüringen die Landespolitik? Was soll denn besser werden, wenn die 5% FDP/Cdu bestimmt wo’s langzugehen hat? Als ob die unsere Freunde wären, tzzzz….

Comments are closed.