Maasnahmen wirken: Deutschland auf Platz 4 der Facebook Zensurliste

Auf Facebook ist das Zensurbegehren von Behörden um 300 Prozent angestiegen.

Photo by spdsaar
Zensurminister Heiko Maas (SPD) Photo by spdsaar

76.395 Inhalte wurden 2015 lokal gesperrt.

In Deutschland wurden bisher „nur“ 554 Inhalte gesperrt, unter anderem wegen Volksverhetzung und Holocaust-Leugnung. Damit liegt die BRD aber schon auf Platz 4 der Rangliste.

Diese rasante Aufholjagd ist vor allem das Verdienst von „Justizminister“ Heiko Maas, der wegen „Hasspostings“ extra eine Kommission unter der Leitung der Ex-Stasi Mitarbeiterin Anetta Kahane ins Leben rief.

Spitzenreiter Frankreich ließ 38.000 Inhalte sperren, darunter 32.100 Fälle, die sich auf ein Foto im Zusammenhang mit den Terroranschlägen von Paris beziehen.
Infografik: Deutsche Behörden lassen 554 Inhalte sperren | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

    • Gute Frage. Ich würde vermuten, dass die dortige Gutmenschen den Frust der Bevölkerung über die Zuwanderer aus den Maghreb-Staaten unterdrückt.

      Frankreich ist uns ja einige Jahre voraus, was die Entwicklungen des Fremdkörpers Islam angeht.

      Ein Artikel über die Gesetzgebung in Frankreich hinsichtlich Meinungsäußerungen wäre mal interessant! Und wann und wie das jeweils verschärft wurde…

Kommentare sind deaktiviert.