Mehrere Platzverweise musste die Polizei am Dienstag (07.05.2019) erteilen, nachdem es zu einem medizinischen Notfall in einem Café am Berliner Platz kam. Gegen 19.15 Uhr brach dort ein 54-Jähriger zusammen. Während den Rettungsmaßnahmen bildete sich eine Menschenmenge vor dem Café und beobachtete die Rettungsmaßnahmen. Die Polizei musste daraufhin mehrere Platzverweise erteilen, um einen reibungslosen Einsatz zu gewährleisten. Ein 52-Jähriger musste sogar kurzeitig gefesselt werden, da er mit geballten Fäusten die Rettungskräfte bedrohte. Der 54-Jährige kam anschließend in ein Krankenhaus.

1 KOMMENTAR

  1. Angriffe auf Polizisten, Feuerwehr oder Sanitäter werden in Australien mit sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt und zwar sofort. Könnte mir vorstellen, dass sich das ganz schnell bei uns rumsprechen würde und dann wäre der Spuk vorbei. Aber hier kann man das nicht machen, da kommen gleich die Links-Grünen, Amnesty und sonstige Gutmenschen und jammern.

Comments are closed.