London: Anti-Islam Demo von Britain First – Polizei geht brutal gegen Aktivisten vor

London: Nach den Terroranschlägen riefen „Britain First“ zu einer Demo gegen die Islamisierung auf. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Die Polizei in der von einem islamistischen Bürgermeister regierten Stadt ging hart gegen die Teilnehmer vor. Es soll zahlreiche Verletzte und Festnahmen geben.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5821 Artikel

Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Dieser Bürgermeister ist wie Merkel und Ähnliche ganz sauber-korrekt, demokratisch-frei gewählt worden von der Londoner Bevölkerung!!

    Wenn dort mutmaßlich Massen von europid-weißen Wählern zuhause bleiben (in den USA ja auch immer um 50%, und die weißen left-liberals haben Obama und Clinton gewählt!), dann bekommt man solche Leute in die Parlamente und Regierungen!!

    Wenn die Dumm-Schafe zu fett sind zum Laufen oder meinen, auf den erlösenden Hammel = Führer zu hoffen, dann geht es eben ins Schlachthaus, viel Zeit hat Europa nicht mehr!!

  2. Wen wundert das, bei einem Moslem-„Bürgermeister“. Der will natürlich seine „Brüder“ geschützt wissen, da geht man schon mal über Leichen bei Andersgläubigen!

Kommentare sind deaktiviert.