Linkspresse schäumt: Trump und Bolsonaro geben Pressekonferenz

Es gibt nur einen, den die weltweite Linkspresse noch mehr hasst, als Donald Trump: den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro. Im Tagesspiegel spekulierte kurz nach seinem Wahlsieg gar ein linksverwirrter Autor über einen möglicherweise notwendigen militärischen Einsatz gegen Brasilien, um den Regenwald zu retten.

Die nächsten FakeNews werden nicht lange auf sich warten lassen. In Brasilien drohen solchen Hetzern mittlerweile empfindliche Haftstrafen, denn das Verharmlosen kommunistischer Herrschaft und das Verwenden ihrer Symbole wie Hammer und Sichel sind dort illegal.

Brasiliens Kampf gegen Links: Rechtfertigen des Kommunismus, Zeigen von Hammer und Sichel soll unter Strafe gestellt werden