#Friedrichshain: Linksextremisten greifen Journalistin an

Zeitgleich mit dem europaweiten Pegida Aktionstag marschierten in Berlin tausende Linksextremisten auf.

Friedrichshain photo
Photo by jcrakow

Zuvor brannten Autos in verschiedenen Stadtteilen und Randalierer verwüsteten Geschäfte.

Auch das hier hat natürlich nichts damit zu tun, oder?

Berlin: Zu einem brennenden Auto wurde heute früh die Polizei und Feuerwehr nach Gesundbrunnen alarmiert. Ein Passant hatte kurz nach 4 Uhr in der Grenzstraße zwei Männer beobachtet, die an einem Mercedes C-Klasse Kombi die Türen und die Heckklappe geöffnet hatten. Kurze Zeit später hörte er ein lautes Zischen bevor der Innenraum des Autos in Flammen stand. Im Anschluss flüchteten die beiden Unbekannten in Richtung Gerichtstraße. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer, durch das der Wagen völlig zerstört wurde. Ein in der Nähe zu dem Mercedes stehender Wagen sowie ein Straßenbaum wurden durch die entstandene Hitzeentwicklung beschädigt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Deutschland ist gespalten, übergeschnappt und auf dem besten Weg in einen offenen Bürgerkrieg. Um das noch zu verhindern, reicht keine Verfassungsklage, kein bloßer Rücktritt von Merkel und Gabriel, keine Neuwahlen, man kann nur noch hoffen, dass sich nicht all zuviele Mitmenschen in den Strudel der Gewalt ziehen lassen und das System politisch und wirtschaftlich kollabiert – bankrott ist es schon lange.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion