BM10777 / Pixabay

Die Fraktion Die Linke erkundigt sich in einer Kleinen Anfrage (19/7124) nach der Gefahr durch die uigurischen TIP-Dschihadisten. Diese würden “gewaltsam die Abspaltung des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang von der Volksrepublik China und die Schaffung einer Islamischen Republik Ostturkestan” anstreben.

Die Bundesregierung soll zudem Auskunft geben, welchen Einfluss uigurische Dschihadisten in den Reihen von Terrororganisationen wie Al-Qaida und dem IS in Afghanistan, Pakistan und Syrien ausüben. Aus diesen Ländern sei eine Beteiligung von Uiguren an den Kämpfen bekannt, so die Fraktion.