Limburg: Verletzte Deutsche und Ausländer nach Massenschlägerei im Krankenhaus ermittelt

Am Donnerstag wurde gegen 18:15 Uhr der Polizei eine Schlägerei vor dem Limburger Bahnhof gemeldet.

Als die Beamten eintrafen war zunächst niemand mehr vor Ort. Erst als später verletzte Personen im Limburger Krankenhaus auftauchten, ließ sich ermitteln, dass zwischen 20 und 25 deutsche und ausländische Personen zwischen 15 und 25 Jahren beteiligt waren. Bisher sind der Polizei acht verletzte Personen bekannt, die nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Zeugen, die zur Aufklärung des Sachverhaltes Hinweise geben können, sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Tel. Nr. 06431/91400 zu melden.

UPDATE vom 25.02.2017

Limburg: Schon wieder eine kunterbunte Massenschlägerei mit 50 Beteiligten

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6175 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das haben sich wohl ein paar Deutsche gegen Asylschmarotzer gewehrt.
    Vielleicht trägt das zum Umdenken der tumben Masse bei den kommenden Wahlen bei.
    Merkel steht das Wasser ja schon Oberkante Unterlippe wenn man ihre krampfhaften Versuche,
    den Karren aus dem Dreck zu ziehen betrachtet. Ihre Unbelehrbarkeit wird sich auszahlen. Für AfD und NPD. Letztere wird leider auch davon profitieren. Wie 1933.

Kommentare sind deaktiviert.