Limburg: Algerier tickt auf Stadtfest aus und leistet Widerstand

Limburg: Das Stadtfest „Summer Games“ zieht jeden Sommer zahlreiche Besucher an. Rund um die Veranstaltung kommt es auch zu weniger schönen Begegnungen.

In der Nacht kam es zu Auseinandersetzungen mit „Personen aus einer Personengruppe“ bei der die Polizei von einer „Schussabgabe“ aus einer Schreckschusswaffe berichtet und mehrere Personen zur Feststellung der Personalien vorübergehend festgenommen hat.

Am späten Abend hatte ein 19-jähriger Algerier am Neumarkt mit einem um die Faust gewickelten Gürtel auf mehrere Personen eingeschlagen. Bei der anschließenden Festnahme leistete der Beschuldigte Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Er wurde zur Ausnüchterung in das Gewahrsam verbracht. Einer 43-jährigen Frau wurde während des Geschehens der Rucksack gestohlen.

Ein weiterer Zwischenfall ereignete sich zur selben Zeit an der Bahnhofsstraße: Ein Mann wurde aus einer „Personengruppe“ heraus mit einem Holzstock auf den Hinterkopf geschlagen. Ein zweiter Geschädigter, der dem ersten Geschädigten zu Hilfe eilte, wurde durch einen Kopfstoß im Gesicht verletzt. Beide Geschädigten wurden zur Erstversorgung in das Krankenhaus nach Limburg verbracht.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5923 Artikel

Frisch aus der Redaktion