Leipzig: Joggerin besinnungslos geprügelt und brutal vergewaltigt

Leipzig: Gestern Vormittag wurde eine Joggerin auf ihrer Laufrunde durch den Auenwald, nahe dem Zooschaufenster, Opfer eines Sexualdeliktes. Die Frau startete unweit der Emil-Fuchs-Straße und rannte Richtung Rosenthalwiese, am Zooschaufenster vorbei, weiter in Richtung Gohliser Schlösschen und an dem dort in der Nähe gebauten Spielplatz vorbei. Dann folgte sie den Waldwegen Richtung Waldstraße und sah an einer dort gelegenen Hundewiese erstmals ihren späteren Peiniger.

Auenwald leipzig photo
Auenwald / Foto by Pfauenauge *back to school…on and off*

Dieser lief etwas langsamer in dieselbe Richtung wie die Frau, so dass sie ihn bald überholte. Kurze Zeit darauf aber bemerkte sie einen Mann hinter sich, der sie auch gleich packte und zu Boden riss. Dieser schlug und trat ihr mehrfach heftig ins Gesicht, zerrte sie vom Weg auf eine Wiese und verging sich dort an ihr, ohne auch nur ein einziges Wort zu sprechen. Danach rannte er in unbekannte Richtung davon. Durch die massive Gewalteinwirkung erlitt die Joggerin so schwere Gesichtsverletzungen, dass sie in einer Leipziger Klinik notoperiert werden musste.

Nun ermittelt die Leipziger Kripo in diesem Fall auf Hochtouren und bittet Zeugen, die Hinweise auf das Geschehen und/oder den Täter machen können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 zu melden.

Die Joggerin konnte den Täter folgendermaßen beschreiben:

  • südländischer Typ
  • 25 – 35 Jahre alt
  • 170 – 175 cm groß
  • stämmige/kräftige Statur
  • dunkle Haare
  • kurzer, dunkler ungepflegter Bart
  • bekleidet mit einfarbigem Basecap in gedeckter Farbe, kariertem Hemd mit blau/grünen länglichen Karos, leichter Jacke, knielanger Hose (eventuell grau), Sportschuhe

Die umfänglichen Ermittlungen werden in den nächsten Tagen andauern, so dass derzeit keine weiteren detaillierteren Angaben zur Tathandlung in dem laufenden Verfahren benannt werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Zur Information.

    Ich denke es ist in Deutschland ganz ähnlich :

    Darum, ……..wie sieht es in der Schweiz mit Linksextremer Gewalt aus ?

    Hier eine Grafik von Nachrichtendienst Bund kurz NDB genannt.
    https://www.schweizerzeit.ch/cms/

    Und hier der Artikel dazu.
    https://www.schweizerzeit.ch/cms/index.php?page=/news/die_verschwiegene_gefahr_von_links-3162

    2016 waren in der Schweiz die Linksextremen mit 60 Gewalttaten also 30 mal Krimineller wie die Rechtsextremen mit 2 Fällen.
    Ich muss ja hier nicht betonen das auch bei uns bei den Rechten viel aufmerksamer gezählt wird wie andersrum.

  2. Hängen geht bekanntlich nicht, aber kastrieren dieser brutalen, höchstgefährlichen Schweine sollte machbar sein.

Kommentare sind deaktiviert.