Leimen: 200 Beteiligte bei Schlägerei in Notunterkunft wegen unterschiedlicher „religiöser“ Auffassung zu Alkohol

Leimen: Fünf Verletzte forderte eine Massenschlägerei in der Travemünder Straße.

Bis zu 200 Personen sind nach Mitteilung der Polizei wegen unterschiedlicher religiöser Ansichten über den Konsum von Alkohol in Streit geraten.

Die Polizei war mit 32 Streifenfahrzeugen im Einsatz.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, bei zweien von ihnen war eine stationäre Aufnahme erforderlich.

Zehn Betrunkene wurden aufgrund ihrer fortdauernden Aggressivität bis zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen.

Das Polizeirevier Wiesloch hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5946 Artikel

Frisch aus der Redaktion