Legale Volksverhetzung: Deutsche „Wohnbevölkerung“ ist genauso antisemitisch wie „Muslime“

Nach Frauke Petrys Aussagen, die AfD sei „einer der wenigen politischen Garanten jüdischen Lebens auch in Zeiten illegaler antisemitischer Migration nach Deutschland“, ließ der Shitstorm der Systempresse nicht lange auf sich warten. Den Vogel dabei abgeschossen hat ein Lokalblättchen, die Lausitzer Rundschau, das von uns Deutschen nur noch als einer „deutschen Wohnbevölkerung“ spricht.

Petry habe „ihre angebliche Sorge um das jüdische Leben mit der pauschalen Diffamierung einer anderen Minderheit verknüpft“, heißt es in dem „Kommentar“.

Petry wolle nur gegen diese andere Gruppe hetzen, die armen „Muslime“, allesamt Anhänger einer durch und durch friedlichen Religion, wie wir alle wissen. Ein Schuss Realismus wird auch noch in den roten Eintopf gerührt: „Tatsächlich ist bei vielen Muslimen antisemitisches Gedankengut weit verbreitet.“ Aber natürlich nur, um gegen uns Deutsche auszuholen, denn schon kommt die Nazikeule, nein nicht nur gegen „Rechts“, sondern gegen das gesamte deutsche Volk:

 „Doch das gilt genauso für die deutsche Wohnbevölkerung. Der Antisemitismus jedenfalls ist kein Produkt der jüngsten Flüchtlingswelle, wie Petry suggeriert.“

Belege für diese Behauptungen werden natürlich genannt.

Die Redaktionen täten gut daran, auf eine deutschsprachige Ausgabe ihres Toilettenpapiers zu verzichten. Diejenigen, die noch sinnentnehmend lesen können, würden sich damit nicht mal den Arsch abwischen, die einzig wahre Zielgruppe benutzt dafür der Legende nach drei Steine …

 

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5641 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Da sind dann noch ein paar „vergessene“ Stasi/SED – Kader aus ihren Löchern hervorgekrochen.
    Die muss man nicht beachten. Auch die Lausitzer Rundschau wird es in absehbarer Zeit nicht mehr geben. Wenn sich das SED- Problem auf natürliche Weise erledigt haben wird.

Kommentare sind deaktiviert.