#Lebus: Antifa sauer – Wahl von AfD-Bürgermeister wegen Formfehler ungültig

Lebus: Große Empörung herrschte nach der Wahl von Detlev Frye zum Bürgermeister. Das ist ja auch einfach unerhört das Ganze, hatten doch Stadtverordnete, die der CDU angehören und sogar zwei parteilose Listenkandidaten der LINKE von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und für den AfD-Politiker gestimmt.

Wo kämen wir da hin, wenn so ein Beispiel Schule macht und überall eine freie Meinung ausbricht? Zum Glück fand man einen Formfehler, die Wahl muss noch einmal wiederholt werden, berichtet die MOZ.

Bei der Antifa ist man dagegen enttäuscht: „Unsere von langer Hand geplante Spontan-Demo musste wegen des Formfehlers abgesagt werden. Das darf nicht mehr passieren. Wir fordern Formfehler zu Pflastersteinen.“ Eine direkte Protestaktion sei aber leider nicht möglich, da so kurzfristig keine Kostenzusage vom Ministerium zugestellt werden könne.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5821 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. „Unsere von langer Hand geplante Spontan-Demo musste wegen des Formfehlers abgesagt werden. Das darf nicht mehr passieren. Wir fordern Formfehler zu Pflastersteinen.“

    Es sprach die SA der Volksparteien (gefördert vom Bundsfamilienministerium)

  2. Was ist denn das für eine Überschrift? „Wahl von AfD-Bürgermeister wegen Formfehler ungültig“ Aber im Text steht, dass der Antrag zur Demo ungültig war !! ???

Kommentare sind deaktiviert.