Björn Höcke – foto: O24

Der Justizausschuss des Thüringer Landtags hat nach Informationen von NDR und WDR die Immunität des AfD-Fraktionschefs Björn Höcke aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte den Antrag gestellt. Ihm wird vorgeworfen, das Foto eines Gewaltopfers missbräuchlich verwendet zu haben.

Konkret geht es um den Fall der ermordeten Sophia L. Die Eltern der jungen Frau hatten Anzeige erstattet, weil ihrer Meinung nach, Höcke die Tat politisch instrumentalisiert habe. Sophia L. war in der Flüchtlingshilfe aktiv und im Sommer in Spanien tot aufgefunden worden. Als Mörder wurde ein Marokkaner identifiziert, der sich mittlerweile in Haft befindet.

Werbeanzeigen