Lachen verboten – Türkei im Erdowahn

Kein Witz von Starcomedian Bülent Ceylan, sondern von Bülent Arinc, dem Stellvertreter des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan:

Lachen auf der Straße geziemt sich nicht für Frauen. Und noch viel schlimmer, sie haben gefälligst den Kopf zu senken, wenn sie angesprochen werden – welch ein Sittenverfall…

Sind diese Typen eigentlich noch ganz dicht? Ich fasse es nicht, in einem Land, das schon vor über 20 Jahren mit Tansu Ciller ganz selbstverständlich eine Frau als Ministerpräsidentin im Amt hatte, während bei uns noch der dicke Mann aus der konservativen Ecke fest auf dem Kanzlerstuhl klebte, geht die Zeit rückwärts.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Wenn ich an die Affäre Brüderle zurück denke, das Dirndlgate, dann gruselt es mich heute noch, so überzogen fand ich diese Geschichte. Ein wirklicher Skandal aber ist, dass solche Typen für diese frauenfeindliche Kotze, die sie aus ihren widerlichen Altmännermäulern absondern, nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Erdowahn reimt sich auf Taliban, warum treten nicht  Millionen Frauen in der Türkei und überall dort, wo Erdowahn und sein Gefolge auftreten, warum treten sie diesen Arschlöchern nicht einfach so kräftig in die Eier, dass ihnen das Lachen für lange Zeit vergeht? Wo ist Alice Schwarzer? Ich habe sie noch nicht gehört in dieser Sache, was nicht heisst, dass sie sich nirgends dazu zu Wort gemeldet hat, es interessiert wohl niemanden.

Warum dürfen diese Hetzer hier auftreten und Wahlkampf veranstalten? Was sagt Frau Merkel dazu, nicht als Kanzlerin, sondern als Frau?

Wen wählen die Menschen in der Türkei? Wie sind die eigentlich drauf?

Früher bekam ich Brechreiz, wenn Franz-Josef Strauss auf dem Bildschirm erschien und seine Äußerungen mein Bild von Bayern als konservativstes, rückständigstes Bundesland mit lauter Deppen als Bewohnern, die kein Wort Deutsch sprechen können und wollen nachhaltig prägte. Heute ist es nicht mehr Bayern, mein Bild hat sich mittlerweile zum Glück wieder normalisiert, sondern die Türkei unter Erdowahn.

Kann man da überhaupt noch rumlaufen? Am besten man macht einen Riesenbogen um den Gezipark und erzählt seiner Frau keine unanständigen Witze, sonst muss sie am Ende noch lachen und wird von der Sittenpolizei verhaftet…

Wen wählen die Menschen in der Türkei und die vielen wahlberechtigten Türken hier bei uns am 10. August? Ehrlich gesagt, ich will es gar nicht wissen. Ich könnte mit dem ein oder anderen gar nicht mehr reden..

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit? Ich sehe keinen!



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen

Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 251 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker