Lesenswert: Crypto ist Zukunft

Margarethe R.R. Steffens befasst sich auf In$ide Paradeplatz mit Kryptos und sieht trotz den aktuellen Gaunereien eine Zukunft für die neue Technologie. Old Banker, welche die neue Welt ignorieren, seien auf dem Holzweg. 

 "Sie stolzieren wie Pinguine auf einer Bühne, die kracht und bricht", so die Autorin. Mit ihrem Beitrag bedient Steffens die Hoffnungen der Ur-Kryptogemeinde nach einer Welt ohne Banken. Das alte Finanzsystem mit seinen FIAT-Währungen befinde sich in Auflösung, was aber bliebe, sei die Blockchaintechnologie. 

"Wir leben in Zeiten, in denen Verstecktes aufgedeckt wird, Scheinheilige enttarnt werden und insgesamt sukzessive mehr Transparenz entsteht. Die Technologie trägt ihren Anteil dazu bei.  Es gibt auch gute Köpfe und Visionen, für deren Engagement und positive Ausrichtung die Industrie sehr dankbar ist."

Und weiter:

"Statt blind den „Gewählten“ und „Oberen“ zu folgen, liegt die Verantwortung in den Händen jedes einzelnen Menschen – dezentralisiert. Wir, mit mir, befreien uns sukzessive, innerlich und auch äusserlich, von den alten Strukturen und Finanzen."

So oder so ist Krypto die Zukunft, da gebe ich der Autorin recht. Und je eher man sich mit den neuen Möglichkeiten befasst, statt sie zu verteufeln, desto besser ist man für die Zukunft gerüstet. Doch die alten Seilschaften werden sich nicht kampflos die Butter vom Brot nehmen lassen. China, Großbritannien und die EU liefern sich gerade einen Wettstreit, wer zuerst seine digitale Währung an den Start bringt und damit die Führung übernimmt. Selbst die mächtige KP hat es nicht geschafft, den Bitcoin zu verbannen, Verbote kommen und gehen, die Blockchain lässt sich nur vernichten, wenn das Internet komplett abgeschaltet wird. Aber auch das Netz von heute, um die Gedanken von Margarethe R.R. Steffens weiter zu spinnen, ist aus diesem alten Denken entstanden und soll in der nahen Zukunft durch ein neues Hochgeschwindigkeitsinternet ersetzt werden. Echtzeittracking ist nur eine Zutat der düsteren Dystopie, die damit angerichtet werden könnte. Wohin die Reise gehen soll, haben Strohmännlein, wie Schwab, Musk und Lagarde oft genug verkündet. Möge die Macht nicht länger mit ihnen sein! 

Quelle: In$ide Paradeplatz