Kurssturz: Musk sorgt erneut für Krypto-Trouble

Elon Musk hat mit einem einzigen Tweet einen Kurssturz an den Kryptobörsen verursacht. Weil vor allem der Bitcoin nicht klimafreundlich sei, stoppt sein Unternehmen Tesla Zahlungen der Kunden in Bitcoin.

Die üble Propaganda in den weltweiten Medien hat nun ihr I-Tüpfelchen bekommen. Die Kurse sackten deutlich ein, aber von einem Ende des Kryptobooms kann keine Rede sein. Kursschwankungen zwischen 10 - 30 Prozent sind keine Seltenheit. Branchenriese Paypal bastelt bereits an einem eigenen Stablecoin, der auch für viele Normalnutzer interessant werden soll. Und ganz bestimmt wird diese Kryptowährung besonders nachhaltig sein ....