Kurssturz: Biden schickt den Bitcoin in den Keller

Joe Bidens Steuerpläne haben mal eben 300 Milliarden US-Dollar verbrannt.

Nach der Ankündigung, dass Biden die Kapitalertragssteuer erhöhen will, machten Gerüchte die Runde, diese könnte auch auf den Kryptomarkt ausgeweitet werden. Wegen massiver Verkäufe sackte die Leitwährung Bitcoin unter 40.000 US-Dollar.

Für Reiche kommt es auch ohne Kryptowährungen ziemlich dicke, wenn Biden seine kommunistische Agenda durchsetzen kann. Sie müssten künftig fast das Doppelte zahlen. Mit den Mehreinnahmen will Biden seinen "Familienplan" finanzieren. 

mehr Artikel