Am heutigen Dienstagnachmittag hat ein Mann mehrere Polizisten angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Der Mann wurde festgenommen.

Gegen 16:50 Uhr hatte der 35-Jährige grundlos auf einen Kradfahrer eingetreten und geschlagen, der mit seinem Motorrad an der Uerdinger Straße/ Philadelphiastraße an der roten Ampel wartete. Der Mann stürzte dabei zu Boden und wurde leicht verletzt.

Der Angreifer flüchtete zu Fuß in Richtung Alte Linner Straße. Die Besatzung eines Streifenwagens fahndete nach dem Mann und traf ihn in einem Kiosk an der Vereinsstraße an. Als sie den Kiosk betraten, schlug der Tatverdächtige unvermittelt mit einer Flasche auf den Kopf des Polizeibeamten, die dabei abbrach. Anschließend warf er diese ins Gesicht der Beamtin.

Als weitere Unterstützungskräfte eintrafen, attackierte der Krefelder bei seiner Festnahme eine weitere Beamtin, die sich noch in der Ausbildung befindet, und versetzte ihr einen Faustschlag ins Gesicht.

Es gelang ihnen, den Mann festzunehmen. Alle Drei wurden bei der Auseinandersetzung so stark verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Der Tatverdächtige mit slowenischer Staatsangehörigkeit ist bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten. Derzeit befindet er sich im Polizeigewahrsam. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen, auch zu seinem Motiv, dauern an.

7 KOMMENTARE

  1. Weswegen wurde eine Blutprobe entnommen?
    Ist das üblich?
    Möchte man seine Schuldunfäjigkeit aufgrund einer Berauschung feststellen?
    Gehört das zur „Neuen Normalität“ in Coronazeiten?

  2. Wenn ich Polizist in diesem Fall gewäsen wäre, hätte ich meinen Dienstherren verklagt.
    1. Mangelnde Ausbildung
    2. Verbot des angemessennen Selbstschutzes
    3. …..

  3. @Franz Buchholz

    Die 60kg frauen hatten sich freiwillig zum Polizeidienst gemeldet (dank feministischer Quote). Körperliche Zugangsvoraussetzungen wurden extra angepasst. Die verantwortlichen damen gingen sicher davon aus, dass da draussen (wegen Gleichberechtigung) nur noch böse mädchen warten. Problem somit hausgemacht, keine wirklicher Beschwerdegrund.

    Bildlich: Eine 10-jährige führt einen leicht reizbaren 50kg Hund Gassi. Mutti meint, sie sei dem gewachsen.

  4. In einem anderen Land hätte man Den ordentlich getasert…..soll sehr hilfreich sin.

Comments are closed.