Krefeld: Jugendliche aus Syrien sollen Mädchen im Schwimmbad belästigt haben

Krefeld: Am Sonntag soll eine Gruppe von Jungen zwei Mädchen im Schwimmbad Bockum sexuell belästigt haben.

Am Nachmittag gegen 15:30 Uhr hielten sich die beiden Mädchen (12 und 13 Jahre) im Nichtschwimmerbecken auf. Eine Gruppe von fünf Jungen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren gesellte sich zu ihnen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verrohte das anfängliche Spiel von beiden Seiten ausgehend, weswegen ein Schwimmmeister, der die Situation von Beginn an beobachtet hatte, sowohl die Mädchen, als auch die Jungen aus dem Bad verwies.

Im Bereich der Umkleidekabinen berichteten die Mädchen einer Besucherin von unsittlichen Berührungen. Während die Mädchen gemeinsam mit der Frau sich dem Badpersonal anvertrauten, verließen die Jungen das Schwimmbad.

Die vom Badpersonal hinzugerufene Polizei konnte sie im Rahmen der Fahndung außerhalb des Bades antreffen und ihre Personalien feststellen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Kinder und Jugendliche aus Syrien, die allesamt in Krefeld leben. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5941 Artikel

Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Wieder einer dieser Merkelschen „Ausnahmen“,“Einzelfälle“ mit denen wir und unsere Familien zu tun haben!

  2. Die EU verscherbelt ihre hoch subventionierten Überschüsse zu Dumpingpreisen nach Afrika, internationale Konzerne rauben die Bodenschätze, Die Rüstungslobby verkauft zu billigen Krediten, die die Staaten dann in die Schuldenfalle verbannen, massenweise Waffen in die dort geschürten Krisengebiete.

    Und dann jammern wir rum, wenn Menschen mit anderen Wertevorstellungen sich bei uns befremdlich verhalten.

    Nur wir können dafür sorgen, dass diese armen (Wirtschafts)Flüchtlinge von denen gesponsert werden, die sie verursacht haben – Politiker und Konzerne.

    Je mehr Menschen helfen, sich nach lokalen Produkten umsehen und diese dann auch erwerben, möglichst große Anbieter meiden, um so schneller wird dieses Konstrukt EU, das noch nie auch nur einen Hauch mit Demokratie zu tun hatte, an sich selbst zerbrechen.

    Erfreit Euch von der BRD und zahlt keine Steuern mehr, dann unterstützt Ihr auch nicht mehr diese verbrecherischen Machenschaften.

Kommentare sind deaktiviert.