Krefeld: Asylbewerber greift Betreuer mit Eisenstange an

Krefeld: In der Unterkunft auf der Feldstraße hat ein Asylbewerber randaliert und einen Betreuer angegriffen.

Der 37-Jährige schrie am Mittag auf dem Hof herum und schlug um sich. Als ein 40-jähriger Betreuer ihn beruhigen wollte, griff der Mann nach einer Metallstange und schlug in Richtung des 40-Jährigen.

Weitere Bewohner kamen dazu und hielten den Randalierer bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, ein Ermittlungsverfahren eingeleite

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. War die Suppe zu heiss oder Nachtisch nicht genug?

    Irgendeine plausible Erklärung wird es ja für dieses Verhalten geben.

    Denn diese prügelnden Flüchtlinge sind nicht gewalttätig und nicht auf unterster Kulturstufe, wo man sich ohne Grund mal eben die Eisenstangen schnappt und andere damit schlägt.

  2. Andere Länder, andere Sitten. – Wie schon der Begiff sagt, führen uns diese Neubürger in ihre heimatlichen Gebräuche ein. Die interessant und unterhaltsam sind und uns dazu viel Wissenswertes lehren. – Die Welt bei uns zu Gast!

  3. Ich erinnere in dem Zusammenhang an den illegalen Kenianer, der in Österreich 18 Vorstrafen aufzuweisen hatte, unter anderem einen anderen Kulturbereicherer mit einer Eisenstange schwer verletzte, um dann, vor 2 Wochen morgens eine Frau, die auf dem Weg zur Arbeit war, mit einer Eisenstange TOT geschlagen hat.
    Jaaaaa ich weiß, ihr Lieben Blödmichels, Deutschlandhasser, und Antifa-Faschisten,
    2 Einzelfälle!

  4. Ach übrigens,
    Dunja Hayali, die Muselmuschi vom ZDF, die ne Goldene Kamera dafür bekommen hat, weil sie im Morgenmagazin den Blödmichels ein Uralt-Video von Hussein’s Soldaten aus dem Irak, als Assad’s prügelnde Schergen in Syrien gegen seine Bevölkerung verkauft hat, und die Massenvergewaltigungen in Köln als allgemein männliches Problem betitelte, hat über Facebook einen erhaltenen Hassbrief gepostet.
    Natürlich soll er angeblich von Rechts-Außen kommen.
    Stümperhafte Rechtschreibfehler (komischerweise könnte der Verfasser aber einige Dinge der neuesten Rechtschreibreform wie dass u. das) werden von tausenden Blödmichels u. Deutschlandhassern zu einem Shit-Storm gegen patriotische Deutsche ausgenutzt.
    Wer den Brief liest, erkennt sofort die False Flag Aktion der linksterroristischen Faschisten mit Namen Antifa!

    • Hallo Mork, nein, die Dunja Hayali ist keine Muselin. Sondern (orthodoxe) Christin wie ihre beiden Eltern. Die sind Ärzte.

  5. Hallo master,
    also noch schlimmer als ich dachte!
    Fürchtet nicht die Mörder,sondern eure Verräter.
    Was ihre irakischen Eltern von Beruf sind, ist für mich völlig belanglos.
    Sie lügt und betrügt das Deutsche Volk, und diffamiert alle Deutschen Männer zu Massenvergewaltigern.
    Im Hirn ist sie anscheinend schon konvertiert.
    Das ist eine von denen, die im Niqab vor die Kamera treten, sobald ihr Programmdirektor ein Musel ist.

    • Weißt Su, das mit den Eltern hab‘ ich nur des Zusammenhangs wegen gesagt.Ärzte gibt’s nämlich in meiner Umgebung einige, ganz dicht (bzw nah). Also bis dahin.

Kommentare sind deaktiviert.