Konstanz: Todesopfer nach Auseinandersetzung zweier “Männergruppen”

Konstanz: Tödliche Verletzungen wurden einem 19-jährigen Mann in der Nacht zum heutigen Samstag, gegen 01.30 Uhr, vor einer Shisha-Bar in der Fritz-Arnold-Straße in Konstanz zugefügt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der bei der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen eingerichteten 40-köpfigen Sonderkommission war es zwischen zwei Personengruppen auf dem Parkplatz der Gaststätte aus bislang unbekannten Gründen zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf ein unbekannter Mann auf den 19-jährigen Schweizer vermutlich mit einem Messer einstach. Während sich das Opfer noch selbstständig in die Bar begeben konnte, wo es dann zusammenbrach, flüchtete der Täter mit seinen Begleitern.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Trotz sofort eingeleiteter Rettungs- und Reanimationsmaßnamen verstarb der 19-Jährige wenig später im Krankenhaus. Zur Klärung der genauen Todesursache wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Obduktion durchgeführt. Die Ermittlungen der Sonderkommission und die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter und seinen Begleitern laufen auf Hochtouren.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6175 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Schon wieder “Männer”. Ob sich eigentlich keine Hühner kloppen ?
    Immer Männer. Fehlt nur noch dass die alle auch Psychos waren, wie scheinbar 80 % aller bei straftaten beteiligent in Germoney. Na gut, wertvoller als Gold ( Katzengold ) sind sie ja wenn der deutsche Staat Milliarden da reingepumpt hat. Bestellt, geliefert.

Kommentare sind deaktiviert.