Kommunaler Weckruf für die Altparteien durch #AfD Ergebnisse

In Gießen lag die AfD zu Beginn der Auszählung mit einem zweistelligen Ergebnis vor SPD und CDU – später lag die Partei in Wiesbaden (15,2 Prozent)  und Gießen (16,1 Prozent) „nur noch“ auf dem dritten Platz, aber deutlich vor den Grünen. (Stand 20:41)

afd photo
Sieht gute Chancen für die Landtagswahlen in RP – Spitzenkandidat Uwe JungePhoto by opposition24.de

In Frankfurt gingen nur 37,3 Prozent wählen – in Bad Karlshafen wurde die AfD mit 22,3 Prozent sogar stärkste Kraft.

Auch freie Wählervereinigungen wie die Hünstetter Liste gehörten mancherorten zu den Gewinnern.

Der Schock sitzt tief bei den Anhängern der Altparteien, auf Twitter machen sich viele ihrem Ärger Luft und wollen gar Auswandern, wenn die AfD bei Bundestagswahlen solche Ergebnisse einfahren würde.

Frauke Petry spricht dagegen von einem Erdrutschsieg in Hessen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5629 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Es fehlt nur noch, und das meine ich ernst, daß die Alt-oder Systemparteien der AfD-Wahlresultate halber zur Waffe greifen und sich auf die AfD-Politiker stürzen. Das ganze verlogene Geschwätz von Rot-Rot-Grün-Schwarz von wegen Demokratie offenbart sich hier als Lüge. Und es ist nichts als Haß, den sie auf diese bürgerlichen Demokraten empfinden. Deren Stimmungs- und hoffentlich bald auch Wahlerfolg das Echo auf die politische DiverIon dieser korrumpierten Politiker ist.

  2. Weiter oben beklagt sich ‚Peter’am 08.03.’16 angesichts der politischen Situation bei uns, wohin er bei einem Wahlerfolg der AfD denn noch auswandern solle. Antwort: Wenn es denn wirklich dafür keinen anderen Platz in der Welt gibt, schlage ich vor, sich zu erschießen. Das ist zwar nicht schön, sondern recht häßlich, eigentlich auch nicht anzuraten, dafür aber definitiv.

  3. Zu Beginn der Auszählung lag die AfD noch vor den Regime-Flügeln?

    Dank dem schnellen Eingreifen des Wahlleiters und der sofortigen Auswechselung der Wahlhelfer konnte dieser Fauxpas dann doch noch bereinigt werden.

    Puh, noch mal Schwein gehabt – „Demokratie“ gerettet vor dem Pack, Mischpoke und Dunkeldeutschen.

Kommentare sind deaktiviert.