Kölnerin überfallen und mit Klinge verletzt

Köln: Gestern Abend wurde eine Frau (31) von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit einem scharfen Gegenstand verletzt.

Auf der Straße passiert Handtaschenraub

Gegen 21.30 Uhr sei die 31-Jährige an der Haltestelle „Urbach Friedhof“ aus dem Bus ausgestiegen, berichtet die Polizei.

Nach wenigen Metern sei die Frau dfann hitnerrücks angegriffen worden. Der Täter habe sofort mehrfach zugeschlagen und traf die Kölnerin mit voller Wucht im Gesicht.

Dann versuchte der brutale Räuber, den Trageriemen von der Handtasche mit einer Klinge zu durchtrennen. Dabei wurde das Opfer am Oberschenkel verletzt. Durch die massiven Schläge hatte die Kölnerin zudem Gesichtsverletzungen und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Ohne Beute sei der Räuber dann in unbekannter Richtung geflüchtet.

Der als Südländer beschriebene Mann war zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet und hatte seine Kapuze ins Gesicht gezogen.