Köln: Polizei zeigt Präsenz nach Angriffen auf Syrer und Pakistaner

Polizei Fußstreife
Symbolfoto: Polizei auf Fußstreife

Köln – Am Sonntagabend sind in der Kölner Innenstadt mehrere Personen angegriffen worden, wie die Polizei pflichtbewusst umgehend mitteilt.

Am Nachmittag  hatte die Kölner Polizei Hinweise auf “Personengruppen” erhalten, die gezielt Provokationen suchen würden.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

“Mit starken Kräften” sei die Polizei in der Innenstadt präsent um die Sicherheit der Altstadtbesucher sicherzustellen.

Gegen 18.40 Uhr wurden sechs pakistanische Staatsangehörige auf der Trankgassenwerft von einer circa 20 Personen starken “Gruppe” angegriffen.

Zwei von ihnen wurden in ein  Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Ggegen 19 Uhr  griffen dann fünf Personen einen Mann (39) mit syrischer Staatsangehörigkeit an. Der aus Frechen stammende Mann wurde verletzt, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Etwa 100 Personen sind bisher durch die eingesetzten Beamten überprüft worden. Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen, weil sie den ausgesprochenen Platzverweis nicht befolgten.

im Laufe des Tages will die Polizei weitere Auskünfte erteilen.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6128 Artikel
Frisch aus der Redaktion