Köln: Polizei verbietet Konzert von linksextremer türkischen Band „Grup Yorum“

    Die Polizei Köln hat am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr ein geplantes Musikkonzert der Band „Grup Yorum“ in Köln-Braunsfeld verboten. In einem Veranstaltungsraum stellten Beamte noch vor Veranstaltungsbeginn Beweismittel und Propaganda-Material einer in Deutschland verbotenen, linksextremistischen, türkischen Organisation sicher. Den Organisatoren übergaben sie vor Ort die Verbotsverfügung. Die Polizisten sperrten den Bereich ab und schickten anreisende Gäste der Veranstaltung wieder weg.

    Bereits im Vorfeld hatten die Ermittler des polizeilichen Staatsschutzes Hinweise darauf, dass die Musikveranstaltung für Propagandazwecke genutzt würde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Köln wurde ein anlassbezogenes Strafverfahren eingeleitet.

    3 KOMMENTARE

    Comments are closed.