Folgt uns auf Telegram
© Raimond Spekking, via Wikimedia Commons

Anetta Kahane wird heute 65 Jahre alt. Der Historiker Hubertus Knabe hat sie an ihrem Jubeltag mit einer besonderen Aufmerksamkeit bedacht. In seinem Artikel „Die Täter sind unter uns“ veröffentlichte er eine Kopie ihrer „freiwilligen Verpflichtungserklärung gegenüber der Stasi“ aus dem Jahr 1975. Es gibt eben noch wahre Kavaliere der alten Schule. Nun können die beiden in  gemeinsamen Erinnerungen aus der Jugendzeit schwelgen. Ein schöneres Geschenk hätte man der unermüdlichen Kämpferin gegen das Vergessen nicht machen können. Wie schön, dass du geboren bist ….

 

3 KOMMENTARE

  1. 65?
    Ok, eine mutmaßlich unschuldige Kindheit von ca. 5 Jahren sollte man ihr straf-mildernd bei der Verurteilung (demnächst) durch den VGH ggf. zugestehen.
    Mehr aber auch nicht!!!

  2. Diese Frau hasst die Freiheit, liebt die Unterdrückung und begründet das ganze mit der höheren Moral. Eine aufgezwungene und vermeintlich alternativlose Wahrheit in der wir uns einfinden müssen, sonst werden wir denunziert und bei Nichteinsicht vernichtet …. Wäre eine perfekte Aktivistin im Kommunismus. Das wird sie in ihrem Denunziatenleben nicht mehr erreichen, Gott sei dank.

Comments are closed.