Klimalüge killt wieder 1000 Jobs

The German Angst is still alive!

“RWE muss wegen der Klimaschutzpläne der Bundesregierung mehrere Braunkohleblöcke abschalten. Rund tausend Jobs fallen in den kommenden Jahren weg.”

Solche Meldungen werden am Grexit Spektakel vorbei gespiegelt und sind kaum gut für einen Aufreger. Doch die Masche mit der Angst zieht immer noch.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wenn es um Kosten geht, die der Bürger zu schultern hat, dann ist die Bundesregierung nie zögerlich, auch wenn von höchst offiziellen Stellen vermeldet wird, dass die Energiewende so nicht machbar ist.

Im Ausland sprießen die Atomkraftwerke pilzgleich aus dem Boden, in Deutschland muss alles vermeintlich Schädliche dagegen per Gesetz und zum Schaden der Bürger abgeschafft werden.

Auch aus Brüssel droht Ungemach – Dieselfahrzeuge sollen aus den Innenstädten verschwinden. Handelt es sich bei dem größten Fahrverbot aller Zeiten um ein verstecktes Konjunkturprogramm für die Autoindustrie?

Die zukünftigen Arbeitslosen, die jetzt noch bei RWE beschäftigt sind, werden sich jedenfalls kaum ein neues Fahrzeug kaufen können. Falls sie zu den Dieselfahrern gehören, droht ihnen der totale Wertverlust für ihr Automobil – höchstens ein paar Scheine für den Export nach Afrika sind dann noch drin.

Und dann tuckern die Drecksschleudern durch die Dritte Welt, während die Luft in Europas Metropolen sauber wird.

Einige Fachkräfte in Afrika werden sich freuen. Weil die Produktion von Ersatzteilen für Dieselmotoren eingestellt wird, ist pragmatischer Erfindergeist gefragt, wenn es darum geht, abgenutzte Rußfilter zu ersetzen. Die Dinger werden gleich ausgebaut, wenn sie Mucken machen, einen Abgastest gibt es dort nicht.

Es kümmert sowieso keinen, wenn in Afrika der Fortschritt in Gestalt ausgedienter Dieselkutschen Einzug hält, falls es doch Bedenken gibt, werden sie in alle Winde zerstreut.

Übrigens meldet der Wetterbericht wieder ankommende Saharawinde für Deutschland …

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6078 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Was sind schon tausend Arbeitsplätze – im Verhältnis zu den Kosten, den Subventionen bezüglich dieser irrwitzigen Klimapolitik? Ich habe es schon einige Male beschrieben: Die Merkel muss weg ! Sie die treibende Kraft in der Klimapolitik. Das “weltweite” Verhängnis begann schon 1995 als Umweltministerin als sie den Weg zur Unterzeichnung des “verlogenen” Kyoto-Protokolls(Hartmund Bachmann-Die Lüge der Klimakatstrophe Googeln)freimachte.2005 machte Sie das Klimathema zum Schlüsselthema ihrer
    Kanzlerschaft. 10 Jahre Lügereien und ein grandioses politisches Verdrehungsspiel bestimmen so ihre Politik. Es ist offensichtlich, dass Sie (wenn auch wahrscheinlich “ferngesteuert” die sog. “Neue Weltordnung” will !
    Der engste Verbündete und “Fachberater” ist hierbei Hans-Joachim Schellnhuber (CBE)=Commander of the Britih Empire, ein “offener Betrüger”, welcher jetzt ganz “frisch” Einfluß auf die kath. Kirche und dem Papst ausübte, um die Weltwirtschaft zu “dekarbonisieren” =Umstellung (in diesem Falle) der Energiewirtschaft von fossilen Brennstoffen auf die sog. erneuerbaren…Dazu gehört natürlich auch, die Kernenergie zu eliminieren !
    Schellnhuber war es, der die sog. Tragfähigkeit der Erde ausrechnete. Hierbei geht es darum die Bevölkerungszahlen drastisch von jetzt 7 Milliarden auf ca. 1 Millarde zu dezimieren. Und wenn es gelingen sollte, nur auf die erneuerbaren Energien (Wind,Sonne usw.) zu setzen, wird am Ende eine Tragfähigkeit der Erde von nur noch 1 Millarde Menschen herauskommen !
    Daher auch die weitgesteckten Klimaziele (2 Grad) Reduktion von C02 auf 0%
    bis zum Teil auf die nächste Jahrhundertwende.
    Schon in den 70er Jahren etablierte sich über den ClubofRome die sog. Nullwachstumsbewegung mit der Grundfrage, Wie kann man die Bevölkerung reduzieren ? Ja, sagten diese Herrschaften damals, darunter ganz bekannte Politik-und Wirtschaftsgrößen: Es gibt vier Reiter der Apokalypse – Krieg, Tod, Hunger und Seuchen und man solle sie ihre Arbeit tun lassen, so dass sich die Bevölkerung von selbst reduziert ! Man will nun diese Politik Ende
    des Jahres bei der Pariser Klimakonferenz einbringen, was letztendlich bedeutet, diese Institutionen in Einrichtungen für den Völkermord zu verwandeln. Die Chancen stehen gut, weil ja die Merkel auf dem G7 -Panoptikum hierfür kräftigst die Werbetrommel gerührt hat. Schellnhuber hier als ihre Leitfigur ist kein Wissenschaftler, sondern ein Betrüger, der Millionen an Fördergeldern für sein PIK-Institut in Potsdam erhält und mit seiner CBE-Auszeichnung den Anschein seine besondere Seriösität darstellen will. Prinz Charles einer der tiefgrünen Helden schon zur damaligen Zeit, sowie sein Vater Phillip mit “kernigen Sprüchen; wie: -wenn ich nochmals auf die Welt komme, dann nur als Virus…(Googeln es gibt mehr davon)
    sowie die Oligarchie der speziellen Art, sind die engsten Verbündeten dieser
    Dame “Angela Merkel” der mächtigsten Frau der Welt…wie schrecklich.!!
    Schellnhuber -weiter- ihr persönlicher Berater und Sie selbst gehören vor ein Internationales Gerichtstribunal…z.B. den Haag (Hollend) wegen versuchtem Völkermord unter Zurechnung der bisherigen schon entstandenen Schäden von ca. 280 Milliarden jährlich ! Da kann man sich schon fragen, wo
    kommen denn die sog. Finanzkrisen (weltweit) her ? Zufäälig ist eine Afrikanerin in den Haag die Chefanklägerin !
    Die wirkliche Demkratie ist hier bei uns schon weitgehend abgeschafft bzw. abgeschlafft. Nur der relativ hohe Lebensstandard in diesem Land -trotz aler Widernissen und teilweise in der EU lässt (noch) keine Unruhen aufkommen. In einigen Wochen König Fußball wieder Aufwind und der deutsche Michel kann weiter beruhigt vor sich hintrotteln ! Lassen Sie mich schließen mit den Worten eines bekannten Kabarettisten…bis neulich ! Wollen wir hoffen, dass sich ggf. ein Anwalt oder Anwaltskanzlei mit der Klimapolitik einmal wirklich auseinander setzt…nicht wahr Herr Professor Schachtschneider !?

    Erich Richter

Kommentare sind deaktiviert.