#Klarnamenpflicht: China zeigt, wie’s geht

In China ist es längst Realität. Nutzer können nur noch ein Smartphone anmelden oder von einem Computer das Internet nutzen, wenn sie sich per Gesichtserkennung registrieren lassen. Mehrmals demonstrierten die Chinesen, wie ausgefeilt ihre Technik inzwischen ist. So gelang es ihnen bei einem Test, eine Zielperson innerhalb der Masse von Besuchern eines Großkonzertes ausfindig zu machen. Der Mann mit dem schlechten Gedächtnis hätte mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz auf der Suche nach dem 100.000 D-Mark-Koffer sicher Probleme gehabt, Privatsphäre ist eben nicht jedermanns Sache, sondern soll am besten nur noch der Obrigkeit zugestanden werden.

Der Widerstand gegen Schäubles erneuten Angriff auf die Meinungsfreiheit kommt von allen Seiten. Ob Zensursula oder Schatzkanzler, sie alle scheiterten bislang. Doch steter Tropfen höhlt den Stein. Mit Tech-Riesen wie Huawei zur flächendeckenden Einrichtung von 5G steht der Bundesregierung ein kompetenter Partner zur Seite, der weiß wie’s geht. 1984!

Werbeanzeigen
Loading...